Händlersuche

Huawei

Chinesischer Hersteller von Telekommunikationsausrüstung und smarten Geräten

Huawei ist ein chinesischer Hersteller von Telekommunikationsausrüster und smarten Geräten wie Smartphones, welcher 1987 von Ren Zhengfei gegründet und seinen Sitz im chinesischen Shenzhen hat - in direkter Nachbarschaft zur Sonderverwaltungszone Hongkong. 

Das Kerngeschäft des Unternehmens, ist die Entwicklung und Herstellung von Geräten im Bereich der Telekommunikation. Zu diesem gehören zum Beispiel: 

  • Mobilfunk (UMTS, GSM, GPRS, GSM-R, WiMAX)
  • xDSL
  • optische Netze
  • Netzwerk-Komponenten wie WLAN Access Points (Router, Repeater)
  • Server und Switches

Zentraler Standort des Unternehmens in Europa ist in Düsseldorf. Um für mehr Transparenz und Einsicht zu sorgen und um zukünftigen Einschränkungen bei der Ausrüstung künftiger Mobilfunknetze in Europa entgegenzuwirken, plant Huawei ein 5G-Werk in Frankreich. Dieses soll Antennen und andere Teile für das 5G- sowie LTE-Netz in Europa herstellen.

Huawei Smartphones: Vom Billiganbieter zur Oberklasse

 

Angefangen im Bereich der Discount-Smartphones mit einer schlechten Verarbeitung, legte das Unternehmen seinen Fokus in den letzten Jahren, immer mehr auf die Oberklasse. Spätestens mit der P30-Reihe konnte Huawei in puncto Qualität und Verarbeitung mit Samsung und Apple gleichziehen. Durch ebenfalls gut verarbeiteter und leistungsstarker Smartphones für Einsteiger oder Normalnutzer belegt das Unternehmen regelmäßig auch Plätze in Bestenlisten verschiedener Vergleichsportale sowie in der Rangfolge Platz 2 hinter Samsung, jedoch vor Apple, in Hinblick auf die Menge der verkauften Smartphones. 

Huawei baut ebenfalls Tablets der MediaPad-Reihe, sowie Wearables mit Fitnesstrackern und Smartwatches. Sie gehen jedoch auch innovative Wege wie mit dem 2019 vorgestellten Falthandy Mate X.

 

Huaweis neue Wege: App Gallery, Huawei Music & Huawei Pay 

 

Huawei Geräte nutzten bisher in der Regel Android als Systemlandschaft sowie eine eigene Benutzeroberfläche, namens EMUI. Diese stand am Anfang für Emotion UI, jetzt wird allerdings nur noch die Kurzform EMUI verwendet. Da es nun jedoch zum Handelskonflikt zwischen den USA und China gekommen ist, wurde Huawei die Verwendung von Google Diensten verboten.

Das Unternehmen versucht nun, Schritt für Schritt ein eigenes Ökosystem mit eigenen Bezahl- und Streamingdiensten aufzubauen und so eventuelle Abhängigkeiten zu minimieren. Beispiele hierfür wären die eigens entwickelte Huawei App-Galerie, die Streaming-Plattform Huawei Music sowie künftig vielleicht auch eine Mobile-Payment Variante: Huawei Pay. Damit zeigt Huawei, dass es nicht nur ein einfacher Smartphone-Hersteller, sondern gleichzeitig Dienstleister ist.

Huawei Beiträge und Testberichte

Copyright © 2020 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten