Huawei Music – Neuer Streamingdienst aus China

20. März 2020 | 11:11 Uhr | Stefan Maus
Huawei Music aetka Blog

Huawei kann durch den Konflikt zwischen China und den USA seit vergangenem Jahr nicht mehr auf den Play Store und die verbundenen Google Apps zugreifen. Soweit nichts neues, Huawei versucht seitdem ein neues Ökosystem mit eigenem Betriebssystem aufzubauen. Nun geht der Hersteller noch einen Schritt weiter und erschließt wohl sogar noch weitere Geschäftsfelder. Vor kurzem wurde eine neue App für Android vorgestellt, die aufhorchen lässt: Huawei Music. Ich stelle Ihnen den Dienst und bekannte Infos hier vor.

Konkurrenz für Spotify, Apple Music & Co

Huawei Music

Die Benutzeroberfläche von Huawei Music auf dem Android Smartphone | Huawei Music Screenshots, Bild: aetka.

Der Hardware-Hersteller aus China hat kürzlich seinen eigenen Musikstreaming-Dienst nach Europa gebracht und tritt damit in direkte Konkurrenz zu Größen wie Spotify oder Apple Music. Angelehnt an die Konkurrenz aus dem kalifornischen Cupertino heißt die App schlicht Huawei Music und bietet im Prinzip dieselben Funktionen wie die Konkurrenz: Streaming von Musik, eigene Playlists, Download und Offline-Wiedergabe für unterwegs und vieles mehr.

Bisher exklusive Huawei-Funktionen wie ein Partymodus oder das Nutzen eines eigenen Designs kommen noch hinzu. In einem ersten Test ebenfalls nützlich ist die Snippet Funktion, mit der sich aus einzelnen Sequenzen direkt ein Klingelton erzeugen lässt.

Im Partymodus synchronisieren Sie die Musikwiedergabe mit einem Hotspot auf mehreren Smartphones, so können Sie beispielsweise in einer Gruppe über mehrere Geräte direkt die gleiche Musik hören.

Huawei Music Partymodus

Mit dem Partymodus lässt sich ein Surround Soundeffekt in der Gruppe erzielen | Huawei Music Screenshots, Bild: aetka.

 

Huawei Music: Ordentliche Auswahl an Musiktiteln

Ein Streamingdienst wird stets an der Funktionalität, der Community und der Anzahl an verfügbaren Musiktitel gemessen, schließlich will man nicht nur die bekanntesten Hits hören, sondern je nach Geschmack womöglich auch einmal unbekannte Interpreten kennenlernen und sich von anderen inspirieren lassen.

Dem Vernehmen nach bietet Huawei Music sehr viele Titel, offizielle Aussagen zur genauen Menge gibt es bisher noch nicht. Ein erster Vergleich mit Spotify und bekannten Klassikern sowie aktuellen Titeln aus den Charts ergab nur wenige Lücken. Inwieweit es an die etwa 50 Millionen Songs von Amazon Music Unlimited, Deezer oder Spotify herankommt, bleibt abzuwarten. Positiv fällt auf, dass während der Wiedergabe an der Qualität gedreht werden kann – zumindest im Bezahlmodus. Nützlich für alle, die unterwegs sind und Datenvolumen sparen wollen.

 

Verfügbar für Android und der Huawei App Gallery

Huawei Music ist in der hauseigenen Huawei App Gallery zu finden, wenn Sie ein Mate 30 Pro besitzen oder sich das neue P40 lite zulegen, haben Sie direkt Zugriff darauf. Ebenfalls nicht zu kurz kommen Android Nutzer, für die Huawei Music als sogenannte APK Datei bereits zum Download verfügbar ist. Das heißt, Sie können abseits den gängigen Play Stores die App installieren und nutzen.

Huawei P smart Z und P30 Lite

Auch auf Smartphones mit Android wie hier dem P30 lite oder dem P smart Z ist Huawei Music über einen kleinen Umweg installierbar | Bild: aetka.

Für iPhone Nutzer ist Huawei Music derzeit noch nicht in Apples App Store verfügbar. Das sollte allerdings nur eine Frage der Zeit sein, sofern Huawei den Streamingdienst für alle öffnet.

 

Preislich an der Konkurrenz

Preislich hebt sich die neue Spotify-Konkurrenz nicht vom Wettbewerb ab. Das Monatsabo für Huawei Music kostet Sie 9,99 Euro, wobei die Kreditkarte die aktuell einzigste Zahlungsmöglichkeit darstellt. Kostenlos verfügbar ist innerhalb von Huawei Music nur sehr wenig, für die meisten bekannten Titel benötigen Sie das Abo. Spotify geht hier andere Wege und bindet beispielsweise zwischendurch Werbung ein. Einen Schnupperpreis als Einführungsaktion für alle Interessierte oder Wechselwillige scheint es also nicht zu geben.

 

Mein aktuelles Fazit zu Huawei Music

Huawei geht mit dem eigenen Musikstreaming-Dienst einen weiteren Schritt zum Aufbau eines eigenen Ökosystems. Noch steckt das Angebot in den Kinderschuhen, gerade im Play Store und im App Store von Apple ist der Dienst noch nicht offiziell verfügbar. Daher rate ich Ihnen derzeit noch zu bekannten Alternativen wie Spotify, Amazon Music oder Deezer. Die Handhabung und Erreichbarkeit über gängige Endgeräte wie Smartphone, Tablet und Computer ist hier einfacher und über Jahre etabliert.

Stefan Maus

Stefan Maus

WI Communication Maus, Wiesbaden

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche
Stefan Maus

Stefan Maus

WI Communication Maus, Wiesbaden

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2020 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten