P40 Pro vorgestellt: Das kann das neue Topmodell von Huawei

12. Mai 2020 | 10:10 Uhr | Torsten Wolf
Huawei P40 Pro im aetka Blog

Mit dem P40 Pro bringt Huawei den Nachfolger des preisgekrönten P30 Pro an den Start, der sich in ähnlichen Sphären wie Samsungs S20 Ultra bewegt. Das zumindest offizielle Fehlen der Google Services will Huawei dabei vor allem mit der Kamera und dem edlen Design wettmachen. Ich habe das Gerät für Sie getestet und stelle es Ihnen hier vor.

So fühlt sich das Huawei P40 Pro im ersten Test an

Das Huawei P40 Pro wirkt auf mich sehr edel und toll verarbeitet. Der matte Look des von mir getesteten Modells mit der Farbe Silver Frost, verbunden mit den abgerundeten Kanten und dem langgezogenen Display macht es zu einem attraktiven Begleiter im Alltag. Auch die kurzen Seiten des Displays sind gebogen, was aus meiner Sicht allerdings nicht unbedingt vorteilhaft ist. Zwar ist das Display so optisch nahezu randlos, allerdings passen die Displayecken nicht zu den Gehäuseecken.

Matt Effekt P40 Pro

Die matte Rückseite des P40 Pro wirkt besonderes edel

Omnipräsent auf der Rückseite ist natürlich die Kamera, welche zwar groß, jedoch nicht so riesig ist wie etwa beim S20 Ultra. Beim Hantieren stört diese nicht, überhaupt liegt das P40 Pro überaus sicher in der Hand. Das Gewicht vermittelt hochwertige Materialien und die Tasten des Geräts sind auch stabil und gut verarbeitet. Auf den ersten Blick wirkte das P40 Pro auf mich ziemlich massiv – im direkten Vergleich zum P30 Pro relativiert sich dieser Eindruck allerdings.

 

Technische Ausstattung: Die harten Fakten

Die technische Ausstattung des P40 Pro ist auf den ersten Blick durchaus beeindruckend. 5G trifft auf den neuesten Kirin 990 Prozessor, vereint mit einem randlosen Amoled-Display ist das allein schon ziemlich stark. Minimale Abstriche müssen Sie beim Akku machen, der mit 4.100 mAh zwar nach wie vor sehr gut ist, sich allerdings weniger von der Masse abhebt. Zum Vergleich: Das Ende 2019 vorgestellte Xiaomi Mi Note 10 hat einen Akku mit beeindruckenden 5.260 mAh. Auffällig war ebenso das Thema Speicherkapazität: Der interne Speicher des Smartphones beträgt solide 256 GB, aufgerüstet werden kann dieser jedoch maximal um weitere 256 GB. In Zeiten der Cloud ist das aus meiner Sicht zwar kein Weltuntergang, aber es fällt schon auf.

 P40 Pro Produktbild

Huawei P40 Pro
ProzessorKirin 990
Display6,58 Zoll, 2.640x1.200 Pixel
Arbeitsspeicher8 GB
Interner Speicher256 GB
Speichererweiterungmax. 256 GB (NM-Card)
KameraQuad-Kamera: 50+40+12+Tiefensensor
Hauptkamera8.000x6.000 (48 Megapixel)
Selfie-Kamera32 Megapixel
Akku4.200 mAh

 

Die Kamera des Huawei P40 Pro

Kamera des P40 Pro im Fokus

Die Kamera des P40 Pro macht huawei-typisch hervorragende Bilder

Wie schon beim P30 Pro legt Huawei auch beim Nachfolger Wert auf eine geballte Kamerapower. Fast schon traditionell muss sich eine Smartphone Kamera aus dem Hause Huawei nicht vor anderen verstecken. Insgesamt 4 Kameras mit 50 Megapixel Weitwinkel, 40 Megapixel Ultraweitwinkel, 12 Megapixel Teleobjektiv und 3D Tiefensensor lassen keine Wünsche offen. Zumindest fast: Der 50-Fach Zoom ist mit der Hand praktisch nicht bedienbar, ein Stativ wäre hier definitiv vonnöten. Das sind jedoch Kleinigkeiten, insgesamt genügt das P40 Pro höchsten Ansprüchen.

 

Software bei Huawei P40 Pro – Fehlende Google Apps

Die Software des P40 Pro läuft stabil und flüssig: Scrollen, Wischen und Wechseln zwischen den Apps funktioniert ohne Probleme. Einzelne Anwendungen starten blitzschnell, das Entsperren per Fingerabdruck unterhalb des Displays geht ebenso schnell von der Hand.

P40 Reihe

Die neuen P40 Modelle von Huawei kommen offiziell ohne Google Apps

Huawei App Gallery als offizielle Play Store Alternative

Google Apps und weitere Google Services stehen aufgrund des derzeitigen Handelsstreits zwischen den USA und China zumindest offiziell nicht zur Verfügung. Aus dieser Not will Huawei eine Tugend machen und stellt mit der Huawei App Gallery und zugehörigen Applikationen eine Alternative bereit. Huawei will sich so ein Stück weit unabhängig machen und baut ein eigenes Ökosystem Schritt für Schritt auf.

Ihre Lieblingsapps auf dem neuen Huawei

Das Fehlen von relevanten und beliebten Apps wie Whatsapp, Facebook oder auch der beliebter Google Dienste wie Google Maps ist natürlich auffällig, zumal es verschiedene Lösungen für die Installation der wichtigen Applikationen gibt. Hier kann man verständlicherweise leicht den Überblick verlieren. Wir vom Planitzer Telefonladen stehen Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite und helfen bei der Datenübertragung und Einrichtung nach Ihren Wünschen.

 

Alternativen: Wenn es kein Huawei sein soll

Kameramodule im Vergleich

Die Galaxy S20-Reihe, speziell das S20 Ultra (links) ist eine hochpreisige Alternative zum P40 Pro

Huawei hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe entwickelt. Gerade im Zuge der Modelle aus den letzten Jahren mit ihren beeindruckenden Kameras hat sich fast jeder insgeheim schon einmal mehr oder weniger mit einem Huawei beschäftigt, wenn es “um das nächste Handy” ging. Viele wird das Fehlen der Google Services abschrecken und eher in Richtung Samsung treiben, die als koreanischer Hersteller nicht vom Google-Bann betroffen sind. Hier ist das Galaxy S20 Ultra eine preisintensive, allerdings herausragende Alternative. Ähnlich interessant ist Xiaomi mit ihrem neuen Mi 10 – ein chinesischer Hersteller, der Stand heute noch mit Google Apps daherkommt. Preislich bewegen sich die Spitzenmodelle der Hersteller alle um die 1000 Euro – ohne Vertrag. Mit einem passenden Tarif sieht das dagegen anders aus und viele Geräte sind nur mit einem geringen Aufpreis bei uns erhältlich.

 

Mein Fazit zum Huawei P40 Pro

Impression Huawei P40 Pro

Das neue Huawei-Topmodell genügt höchsten Ansprüchen

Huawei liefert mit dem P40 Pro mal wieder ein Smartphone der Extraklasse ab. Verarbeitung und technische Ausstattung genügen höchsten Ansprüchen. Aus meiner Sicht ist das P40 Pro weniger Revolution, sondern eher Evolution im Hinblick auf das bereits sehr starke P30 Pro aus dem vergangenen Jahr. Ins Auge sticht natürlich der schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China, weswegen offiziell keine Google Apps vorinstalliert sind. Hier ist jedoch anzumerken, dass es Alternativlösungen gibt, die aus meiner Sicht durchaus brauchbar sind. Hier kommen wir als Ihr Ansprechpartner ins Spiel.

 

Unsere Serviceleistungen für Sie vor Ort

Team Planitzer Telefonladen Zwickau

Unser Team vom Planitzer Telefonladen in Zwickau

In unserem Planitzer Telefonladen in Zwickau beraten wir Sie ehrlich und kompetent rund um das Thema Kommunikation. Service und individuelle Beratung stehen dabei für uns im Vordergrund. Dabei sind wir fair und anbieterunabhängig – Gemeinsam finden wir das Gerät und den Tarif, der zu Ihnen passt. Während der aktuellen Corona-Situation haben wir unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. Samstags sind für nach individueller Terminvereinbarung für Sie erreichbar. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie! Falls Sie nicht aus Zwickau kommen, nutzen Sie den aetka Filialfinder, um schnell einen alternativen Fachhandelskollegen in Ihrer Umgebung zu finden.

Torsten Wolf

Torsten Wolf

Der Planitzer Telefonladen, Zwickau

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche
Torsten Wolf

Torsten Wolf

Der Planitzer Telefonladen, Zwickau

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2020 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten