Telekom Car Connect – Wie gut ist der Smart-Car-Adapter?

15. Dezember 2017 | 9:09 Uhr | Christian Böhm
Telekom Car Connect

Seit Neuestem bietet die Deutsche Telekom in Ihrem Produktportfolio mit Car Connect einen OBD2-Adapter an, mit dem sich Ihr Auto um viele nützliche Funktionen erweitern lässt. Mit der passenden App können Sie Ihr Auto lokalisieren, verschiedene Sensordaten abrufen und einen Hotspot mit 10 GB Highspeed-Datenvolumen aufbauen. Einzelne Funktionen, Alternativen und ob sich eine Anschaffung lohnt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist ein OBD2-Anschluss?

OBD steht für On Board Diagnose und ist ein Fahrzeugdiagnosesystem. Dieses überwacht während der Fahrt alle abgasbeeinflussenden Systeme bzw. wichtige Steuergeräte in Ihrem Fahrzeug. Auftretende Probleme wie z.B. Fehler im Abgassystem werden Ihnen via Motorkontrollleuchte angezeigt und im Steuergerät gespeichert. Diese Fehler können Sie dann in einer Fachwerkstatt auslesen und beheben lassen. Früher wurden diese Daten von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich erfasst und ausgewertet (ODB1). Seit Einführung einer einheitlichen Norm für alle Fahrzeuge spricht man von ODB2.

Car Connect

Car Connect mit Originalverpackung

 

Was kann Car Connect?

Das bisherige Alleinstellungsmerkmal von Car Connect in Bezug auf OBD-Adapter ist sicherlich der Aufbau eines Hotspots im Auto. Durch die integrierte SIM-Karte können sich bis zu 5 Geräte gleichzeitig per WLAN mit dem Stecker verbinden. Im Standardvertrag der Telekom ist hierfür ein großzügig dimensioniertes Datenvolumen mit 5 bzw. 10GB (je nach Tarif) bei einer – je nach Region – maximal verfügbaren Surfgeschwindigkeit vorgesehen. Im Car Connect Angebot ist außerdem das EU Roaming verfügbar, sodass Sie den Hotspot auch im europäischen Ausland gewohnt nutzen können.

Car Connect App-Ansicht

Car Connect Appansicht – GPS und Fahranalyse

Neben der Hotspotfunktion hat der Adapter auch eine GPS-Funktion integriert. Durch diese können Sie Ihr Auto orten und den genauen Standort in der kostenlosen App einsehen. Dies kann einerseits beim Auffinden des geparkten Autos helfen als auch bei der Nachverfolgung des KFZ bei Diebstahl. Bewegt sich das Auto aus einem vordefinierten Bereich, ohne dass Sie selbst im Auto sitzen, bekommen Sie auf Ihr Smartphone eine entsprechende Benachrichtigung. Durch den Bewegungssensor werden Sie laut Telekom auch über Unfälle informiert, wenn Sie nicht vor Ort sind.

Car Connect 2

Car Connect Appansicht – Batterie und Einstellungen

Durch die OBD-Schnittstelle kann die App außerdem auf diverse Sensordaten und den Fehlerspeicher des Autos zugreifen. Die Spannung der Batterie kann dadurch direkt von zu Hause aus eingesehen werden – gerade im Winter ist dies sicherlich sehr nützlich. Leuchtet die Motorkontrollleuchte im Cockpit des Autos auf, kann hier der konkrete Fehler ausgelesen und über die App angezeigt werden. Das Löschen der Fehlermeldung ist bisher leider nicht möglich. Stattdessen startet auf Wunsch eine Google Maps-Suche nach einer Werkstatt in der Nähe.

 

Was kostet Car Connect?

Car Connect setzt sich grundsätzlich aus einem OBD2-Adapter für das Auto und einer Datenkarte zusammen. Mit Einführung von Car Connect Ende 2017 war das Telekom-Angebot zunächst nur mit dem Tarif CombiCard Car 10 verfügbar. Dieser beinhaltet die Bereitstellung eines 10 GB LTE Highspeed-Hotspots, Voraussetzung ist ein bestehender Telekom MagentaMobil Vertrag ab MagentaMobil S.

Aktualisierung April 2018

Seit 17.04.2018 erweitert die Telekom ihr Car Connect Angebot um einen weiteren Tarif namens “CarConnect Card”.  Dadurch können Sie Car Connect nutzen, ohne bereits einen Telekom MagentaMobil Vertrag zu haben. Nachteil dieses Tarifs ist die Beschränkung auf ein Highspeed-Datenvolumen von 5GB. Die Surf-Geschwindigkeit beträgt hier das sog. LTE Max, sprich Sie surfen mit der maximal verfügbaren Geschwindigkeit im Telekomnetz – Je nachdem, wo Sie sich gerade befinden. Für monatlich 9,95€/Monat (ab dem 25. Monat 14,95€/Monat) ist dieser Tarif verfügbar.

Die beiden möglichen Car Connect Tarife habe ich Ihnen noch einmal übersichtlich gegenübergestellt:

 

CarConnect Card*CombiCard Car 10**
5 GB Datenvolumen10 GB Datenvolumen
LTE Max Download-GeschwindigkeitLTE Max Download-Geschwindigkeit
bis zu 50 Mbit/s Upload-Geschwindigkeitbis zu 50 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit
EU Roaming inklusiveEU Roaming inklusive
9,95€ monatlich (ab dem 25. Monat 14,95€ monatlich)9,95€ monatlich
39,95€ einmaliger Bereitstellungspreis39,95€ einmaliger Bereitstellungspreis
1€ einmaliger Gerätepreis OBD2-Adapter1€ einmaliger Gerätepreis OBD2-Adapter
24 Monate Mindestlaufzeit24 Monate Mindestlaufzeit
kein bestehender Vertrag nötigbestehender Telekom MagentaMobil Vertrag (ab MagentaMobil S) nötig

*Weitere Informationen zum Tarif “CarConnect Card” der Telekom erhalten Sie hier.
** Weitere Informationen zum Tarif “CombiCard Car 10” der Telekom finden Sie hier.

 

An welchen Autos funktioniert Car Connect?

OBD2-Schnittstellen wurden in den ersten Benzinern um die Jahrtausendwende eingebaut. Bei Dieselautos begann dies erst ab 2003. Jedes Fahrzeug, welches über eine solche Schnittstelle verfügt, ist prinzipiell für den Einsatz des Adapters geeignet. Auf der Homepage der Telekom kann man sein Auto auf Kompatibilität prüfen. Hier werden jedoch nur Modelle ab 2003 ausgegeben. Wer sein Auto früher gekauft hat, muss sich auf alternativen Websites informieren, ob sein KFZ mit dem Stecker ausgestattet ist.

 

Wo finde ich den OBD2-Anschluss?

Die OBD2-Schnittstelle zum Anbringen des Car Connect Adapters ist je nach Hersteller und Modell an einem anderen Platz vorzufinden. Typische Plätze sind unter dem Lenkrad, im Handschuhfach oder neben dem Zigarettenanzünder. Sie erkennen den Stecker an seiner typischen lila Farbe. Um den genauen Standort des Steckers herauszufinden, empfehle ich die entsprechende OBD2-Stecker App namens „Wo ist mein OBD2-Stecker?“. Diese gibt es für Android als auch für iOS.

Ungünstig wird es, wenn der Stecker beispielsweise an der Mittelkonsole verbaut ist und nicht unter dem Lenkrad. Hier müssen oftmals Abdeckungen geöffnet werden, um den Adapter anzubringen. Dieser ist danach ständig im Auto zu sehen und stört vermutlich den einen oder anderen Autoliebhaber. Eine mögliche Lösung des Problems kann ein Verlängerungskabel sein, welches es ermöglicht, den Adapter im Auto zu verstecken. Entsprechende Kabel sind ohne Probleme im  Fachhandel oder auch im Internet für ca. 15-20€ zu finden.

 

Wie installiere ich Car Connect?

        • 1. Laden Sie sich die Car Connect App aus dem Google Play Store bzw. dem Apple App Store herunter
        • 2. Erstellen Sie zu Beginn ein Nutzerkonto – entweder in der Car Connect App oder auf der Mojio Plattform
        • 3. Einführen der SIM Karte in den Car Connect Adapter (eine PIN ist nicht nötig)
        • 4. Scannen Sie den Barcode auf der Verpackung direkt aus der App heraus – alternativ können sie die IMEI-Nummer auch manuell eingeben (Eine Erklärung zur IMEI Nummer in diesem Beitrag)
        • 5. Führen Sie den Car Connect Adapter in den OBD-2 Port Ihres Autos ein
        • 6. Testen Sie die Verbindung, indem Sie eine kurze Strecke fahren, sodass ein GPS-Signal gefunden werden kann

 

Wie ist der Stromverbrauch von Car Connect (OBD-2)?

Der Adapter zieht so lange er angesteckt ist ständig Strom, um die diversen Funktionen über die App zu gewährleisten. Der Stromverbrauch des Car Connect ist laut Telekom so gering, dass dieser auch bei einer moderaten Nutzung des Autos die Batterie nicht leer saugt. Sollte Ihr Auto jedoch länger stehen, wird empfohlen den Stecker abzustecken, um die Batterie nicht zu entleeren.

 

Funktioniert SpeedOn bei Car Connect?

Ist das Highspeed-Datenvolumen verbraucht, wird die Geschwindigkeit für Download und Upload entsprechend gedrosselt. Die Telekom bietet hier die sog. „SpeedOn“ Funktion, mithilfe derer man ab Buchungstag wieder 31 Tage lange zur gewohnten Geschwindigkeit surfen kann. Für Car Connect ist SpeedOn verfügbar.

 

Was sind die Alternativen?

Auf dem Markt gibt es eine Reihe von verschiedenen Konkurrenzprodukten mit ähnlichem oder geringerem Funktionsumfang. Auch o2 hatte beispielsweise einen OBD2-Stecker im Angebot. Das 150€ teure Stück wurde jedoch nach nur einem Jahr wieder vom Markt genommen, da die erwartete Begeisterung der Kunden ausblieb. Vielleicht war o2 aber auch nur zu früh dran.

 

Vodafone V-Auto

Car Connect Konkurrenz V-Auto Vodafone

Auch Vodafone möchte in den Markt der smarten KFZ einsteigen und bringt demnächst sein V-Auto Adaptermodell auf den Markt. Bisherige Informationen lassen einen ähnlichen Funktionsumfang vermuten. Lediglich der Aufbau eines Hotspots wurde bisher noch nicht kommuniziert. Preislich soll dieser bei 79,90€ für das Gerät liegen sowie 6,99€ im Monat für die Nutzung des Adapters.

 

Tom Tom Curfer

Tom Tom Car Connect Konkurrenz

Tom Tom hat schon vor gut 2 Jahren sein Curfer Modell auf den Markt gebracht. Für einen fairen Preis erhält man hier ebenfalls die Möglichkeit, sein Auto zu orten und diverse Sensordaten auszulesen. Die Möglichkeit einen Hotspot im Auto aufzubauen besteht jedoch nicht. Diejenigen, die ohne einen Hotspot im Auto auskommen, finden mit dem Tom Tom Curfer eine qualitative Alternative ohne monatliche Kosten. Sie finden den Tom Tom Curver u.a. hier in meinem eBay Shop.

 

PACE Link One

Pace Car Connect Konkurrenz

Auch das deutsche Startup PACE hat eine ähnliche Lösung entwickelt, mit der das Autofahren stressfreier, billiger und sicherer werden soll. Ebenfalls mittels OBD2-Stecker sowie zugehöriger App lassen sich die wichtigsten Messwerte des Autos erfassen, Fehlercodes auslesen oder etwa günstige Tankstellen finden. Ein Hotspot ist wie schon beim Tom Tom Curfer hier nicht vorgesehen. Preislich liegt der PACE Link One bei 119€.

 

Standard OBD2-Stecker

Bei diversen Onlinehändlern gibt es OBD2-Stecker für weitaus weniger Geld. Schon ab 20€ kann hier ein entsprechender Adapter gefunden werden. Für diesen günstigen Preis muss man jedoch auf die Highlights verzichten. Hotspot oder GPS-Funktion sind dann nicht im Gerät enthalten. Lediglich das Auslesen der Sensordaten ist darüber möglich. Wer einzig darauf Wert legt, der sollte hier zuschlagen.

 

Für wen ist Car Connect geeignet?

Der Funktionsumfang von Car Connect ist grundsätzlich sehr interessant. Dennoch muss jeder für sein Nutzungsverhalten genau überlegen, ob sich die Anschaffung trotz der 24-monatigen Vertragsbindung und laufenden Kosten lohnt. Ist man z.B. regelmäßig als Familie oder mit Freunden unterwegs und möchte den Kindern und Co im Auto eine stabile Internetleitung zur Verfügung stellen, um die Anreise so komfortabel wie möglich zu gestalten, kann ich Ihnen den Car Connect Adapter durchaus empfehlen.

Interessant kann das Gerät aus meiner Sicht auch für gewerbliche Nutzer sein. Einerseits denke ich da an Berufskraftfahrer oder Außendienstmitarbeiter. Aber auch für professionelle Fahrdienstleister wie Taxigenossenschaften oder Shuttleservices stellt die Bereitstellung eines Hotspots einen nicht zu verachtenden Kundennutzen dar. Ob hier 5 bzw. 10GB Datenvolumen für einen Monat wirklich ausreichen, müsste im Fahrbetrieb getestet werden. Ist der Verbrauch höher, können auch andere mobile Lösungen in Betracht gezogen werden.

Die Analyse von Sensordaten, das Auslesen des Fehlerspeichers und die GPS-Funktion stellen weitere Kaufgründe dar. Inwieweit Car Connect hier den Konkurrenzprodukten überlegen ist, konnte bisher noch nicht ausreichend getestet werden. Ein Vorteil ist hier sicherlich, dass die Installation sehr einfach ist. Zusätzlich stehen mit der Telekom und ZTE zwei große Unternehmen hinter dem Produkt, welche die Pflege von Updates gewährleisten können. Bei den Konkurrenzprodukten von Tom Tom und Co ist eine Weiterentwicklung bisher nicht zu erkennen.

 

Überblick: Welchen Nutzen bietet Car Connect?

        • – Sehen, wo die Familie unterwegs ist, ohne jemanden zu stören
        • – Position des Autos sowie Fahrtroute in Echtzeit sehen (via GPS)
        • – Benachrichtigung, wenn das Auto einen definierten Bereich (Haus, Arbeit) verlässt
        • – Benachrichtigung bei Zusammenstoß mit Fremdeinwirkung sowie Abschleppen
        • – Position des Autos bei Diebstahl verfolgen (via GPS)
        • – Status des Autos inkl. Batteriezustand und Fehlercodes
        • – 10 GB Highspeed Datenvolumen inklusive

 

Wo bekomme ich Car Connect?

Für Ihre Fragen rund um Car Connect stehe ich Ihnen gemeinsam mit meine Fachhandelskollegen von aetka gerne zur Verfügung. Wir beraten Sie gern umfassend. Einen aetka Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie hier.

    Kunden anderer Mobilfunknetze können den Adapter nicht nutzen, sondern müssen mit entsprechenden Alternativen auskommen, die ich in diesem Beitrag auch noch besprechen werde.

Christian Böhm

Böhm Telekommunikation GmbH, Aichach

Kommentare anzeigen

Ein Kommentar
Udo Killing

Hallo, ich habe den CarConnect-Adapter seit 2 Wochen in meinem Mercedes (Bj. 2013) installiert. Für eine bessere Unterbringung (kein direkter Sichtkontakt, kein Hindernis fürs linke Knie und für einen besseren Mobilfunk-Kontakt als an der Steckdose tief im Fußraum) habe ich ein passendes Verlängerungskabel verwendet, zu kaufen bei Telekom, Amazon etc.. Den Betrieb über das Kabel kann ich sehr empfehlen.

Alle hier beschriebenen Funktion konnte ich auf Anhieb in Betrieb nehmen und nutzen. Alles bestens.

Besonders wichtig ist für mich der Diebstahlschutz bzw. die verschiedenen Alarmmeldungen, wenn das Fahrzeug ohne meine Mitwirkung geöffnet, bewegt, beschädigt, aufgeladen/abgeschleppt wird und einiges mehr.
Wenn in anderen Bewertungen geschrieben wird, dass der Adapter für den Diebstahlschutz nicht viel taugt, weil jeder kluge Einbrecher das Gerät sofort entfernt, so stimmt das nur zum Teil. Denn es gibt schon einen ALARM, WENN DIE TÜR GEÖFFNET WIRD und damit bin ich dann schon gewarnt. Es macht also (trotzdem) Sinn !

Was SEHR SCHLECHT IST bei der Software für die Alarme ist der von der App auf dem Smartphone erzeugte VIEL ZU KURZE UND NUR EINMALIGE WARNTON (der längste ist nur weniger als 3 Sekunden lang !!!). Wer diese Meldung überhört / verpasst, der wird dann verrückt, wenn das Auto gestohlen ist und er nichts bemerkt hat. HIER MUSS DER HERSTELLER in einem Up-Date oder sonstwie nachbessern. Die Warnung muss dauerhaft bis zur Quittierung anstehen, sonst ist das Spielerei und der Adapter ist zu dem (für mich sehr wertvollen) Diebstahl- / Beschädigungs-Schutz keinesfalls geeignet.
Der Ärger beim Diebstahl, bei der Beschädigung wird nur “schöner” (siehe oben).
Wenn dieser Mangel beseitigt ist, so ist dieser Adapter für relativ wenig Geld eine sehr sinnvolle Investition.

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Christian Böhm

Böhm Telekommunikation GmbH, Aichach

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2018 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten