Akkulaufzeit: Wichtige Tipps & Smartphones mit großem Akku

23. Juni 2020 | 12:12 Uhr | Yvonne Brand
Akkulaufzeit verlängern - das können sie tun

Smartphones sind zu einem täglichen Begleiter im Alltag geworden. In fast jeder Situation haben wir das Gerät bei uns und nutzen unzählige Apps die uns den Alltag erleichtern soll. Eine sehr wichtige Rolle spielt hier die Akkulaufzeit. Denn auch das schnellste Smartphone mit einer super guten Kamera, ist nur ein Stück Glas und Metall, wenn der Akku zu Neige geht. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen das Thema Akkulaufzeit und Akku-Größe in Smartphones näherbringen.

Akkukapazität und Akkulaufzeit verstehen

Die Kapazität eines Akkus wird in mAh angegeben. Diese Abkürzung steht für Milliamperestunden und beschreibt die im Akku gespeicherte Menge an Energie. Wenn ein Smartphone also beispielsweise einen 4.000 mAh großen Akku besitzt, könnte dieser das Smartphone für eine Stunde mit 4.000 mA (Milliampere) versorgen. Oder über 4 Stunden mit 1.000 mA. Wie lange das Smartphone mit seinem Akku durchhalten kann, hängt also davon ab, wie viel Strom es verbraucht.

 

Stromverbrauch ist nicht einfach

Im Gegensatz zu einer einfachen Lampe, ist der Stromverbrauch eines Smartphones deutlich komplizierter. Während eine Lampe immer die gleiche Menge Strom verbraucht, hängt es bei einem Smartphone von vielen verschiedenen Merkmalen ab. So spielt es beispielsweise eine Rolle, wie hell das Display eingestellt ist, oder wie viel Leistung der Prozessor aufbringen muss.

Passende Zubehörtipps und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie im Beitrag zum Ladezubehör für Smartphones

 

Akkulaufzeit: Tipps beim Smartphone

Die meiste Energie Ihres Akkus wird für das Display und den Prozessor des Smartphones benötigt. Hier besteht also am meisten Einsparpotential. Doch auch die mobile Datenverbindung, technisch als die Funkantenne(n), benötigt relativ viel Strom.

Statusleiste Android Akku schonen

Über das Aktivieren von WLAN oder Flugmodus bzw. Deaktivieren von Bluetooth sowie Reduzieren der Bildschirmhelligkeit schonen Sie Ihren Akku

Energieverbrauch beim Display reduzieren

Die meiste Energie verbraucht Ihr Smartphone für das Display. Die einfachste Möglichkeit ist hier, die Helligkeit zu reduzieren und das Display auszuschalten, wenn es nicht benötigt wird. Hierzu zählen auch die Always-On-Funktionen vieler Smartphones. Damit sich das Smartphone automatisch sperrt, wenn es nicht verwendet wird, können Sie die Bildschirmsperre möglichst kurz einstellen. Eine weitere Möglichkeit beim Display Energie zu sparen, ist es Auflösung und die Bildwiederholrate zu reduzieren. So sparen Sie nicht nur beim Display Energie, sondern gleichzeitig auch beim Prozessor. Einen sogenannten Dark-Mode oder Nachtmodus einzuschalten, führt nur bei OLED-Displays zu Einsparungen, da hier schwarze Flächen des Displays abgeschaltet werden und so Strom sparen.

Energieverbrauch beim Prozessor optimieren

Der zweite Energieverbraucher ist der Prozessor. Hier ist es deutlich komplizierter Strom einzusparen, als beim Display. Grundsätzlich gilt, wenn der Prozessor weniger zu tun hat, wird auch weniger Strom benötigt. Daher sollte man Apps die viel Energie verbrauchen, auch wenn sie nicht genutzt werden, die Hintergrund-Nutzung einschränken. Dies geht in den Einstellungen unter “Akku” oder “Energieverbrauch” bei jedem gängigen Smartphone. Hier bietet es sich an, ab und an vorbeizuschauen. So bekommen Sie mit, wenn eine App plötzlich mehr Energie verbraucht als üblich und können diese einschränken oder deinstallieren.

Energieverbrauch beim Mobilfunk reduzieren

Ebenfalls viel Energie wird für die Datenverbindung zum Mobilfunknetz benötigt. Daher sollten Sie die WLAN-Funktion Ihres Smartphones möglichst immer aktiviert lassen, damit sich Ihr Smartphone sobald es irgendwo möglich ist mit einem WLAN Netz verbindet und nicht mehr die Mobilen Daten verwendet. Außerdem kann die WLAN-Funktion eines Smartphones auch zur Ortung verwendet werden. So muss Ihr Smartphone weniger häufig die energieintensive GPS-Funktion nutzen, um seinen Standort festzustellen.

 

Smartphones mit langer Akkulaufzeit

Smartphones mit einer besonders guten Akkulaufzeit finden sich meist in der Mittelklasse. Da High-End-Smartphones ein helleres Display mit einer höheren Auflösung und einen leistungsstärkeren Prozessor besitzen, verbrauchen sie auch mehr Strom. Außerdem legen die Hersteller hier viel Wert auf ein dünnes Gehäuse. Hier hat der Akku dann meist das Nachsehen und fällt etwas kleiner aus. Bei günstigen Smartphones kommt es den Herstellern oft nicht auf ein oder zwei Millimeter mehr Dicke an und ein größerer Akku ist ein günstiges Bauteil, das einen großen Mehrwert für den Nutzer schafft.

Beispiele in der Mittelklasse

Bei den Mittelklasse-Smartphones ist Samsung besonders gut – mit seiner eher unbekannten Galaxy-M-Serie. Das Galaxy M31 oder das ältere M30 bieten beide einen schier riesigen 6.000 mAh großen Akku. Dank eines stromsparenden Prozessors und einem AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung halten diese Smartphones besonders lange durch. Ebenfalls eine gute Laufzeit bekommen Sie bei der aktuellen Mittelklasse von Xiaomi: Das Redmi Note 9S und Note 9 Pro haben jeweils einen 5020 mAh großen Akku, mit dem locker auch mal zwei Tage drin sind.

Aufpassen muss man bei der Wahl des Prozessors. Die Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm sind im Vergleich zu ähnlich Leistungsstarken Modellen von MediaTek deutlich stromsparender. Bei Herstellern wie Samsung, Huawei und Apple, die ihre eigenen Prozessoren einbauen, kann man das nicht so allgemein sagen.

redmi note 9 pro

Das Mittelklasse Smartphone Xiaomi Redmi Note 9 Pro kommt mit riesigem 5.020 mAh Akku daher

Echte Bestenlisten sind bei der Akkulaufzeit kaum möglich, da jeder sein Smartphone anderes verwendet. So können Geräte, die im Labortest sehr gut abschneiden, im Alltag durchfallen, da zum Beispiel die Standby-Zeit nicht gut ist. Folgende Smartphones (ohne spezifische Reihenfolge) bieten eine sehr gute Laufzeit:

  • Samsung Galaxy M31
  • Samsung Galaxy M30
  • Xiaomi Redmi Note 9S
  • Xiaomi Redmi Note 9 Pro

 

High-End-Smartphones

Bei den High-End-Smartphones hat Apple die Nase vorn. Doch das ist noch nicht lange so. Nur das iPhone XR und alle iPhone 11 Modelle bieten eine wirklich gute Akkulaufzeit. Ebenfalls oben mit dabei sind die Smartphones von Huawei. Insbesondere die Geräte der Mate-Serie bietet eine sehr gute Laufzeit. Während das Mate 30 (Pro) leider ohne Google Services auskommen muss, sind Mate 20, Mate 20 Pro und insbesondere das Mate 20 X echte Dauerläufer.

Huawei Mate 20 Pro Rückseite mit der Leica Triple Kamera

Die Rückseite des Mate 20 Pro sieht extrem hochwertig aus und die Kameras sind nah an der Perfektion – Der Akku entsprechend auch sehr groß

Xiaomis aktuelle Flaggschiffe das Mi 10 und Mi 10 Pro bieten eine vernünftige Laufzeit. Samsung hat sich mit der S20-Serie im Vergleich zu den S10er-Modellen verbessert, spielt jedoch bei der Akkulaufzeit nicht ganz oben mit. Ein Geheimtipp ist das ROG Phone 2 von Asus. Das eigentlich für Gamer gedachte Smartphone besitzt High-End-Spezifikationen und hat einen riesigen 6.000-mAh-Akku. Dadurch hält es sehr lange durch, ist aber auch schwerer und ein wenig dicker als andere Smartphones.

Impression Huawei P40 Pro

Auch das P40 sowie das hier abgebildete P40 Pro haben von Huawei einen großen Akku spendiert bekommen, wenngleich dieser nicht ganz an aktuelle Spitzenmodelle von Xiaomi heranreicht

Auch bei den High-End-Smartphones gilt wieder: Nicht jedes Smartphone, dass im Benchmark-Test eine gute Laufzeit hinlegt, bietet auch in der Realität eine gute Laufzeit. So bieten insbesondere die Samsung-Flaggschiffe in der Theorie eine gute Laufzeit, verbrauchen aber recht viel Strom im Standby und halten daher nicht so lange durch wie die Konkurrenz.

Diese Premium-Smartphones bieten eine sehr gute Akkulaufzeit:

 

Der Akku kann verschleißen

Der Akku ist Verschleißteil Nummer 1 in jedem Smartphone. Moderne Akkus sind auf ungefähr 1.000 Ladezyklen ausgelegt. Ein Ladezyklus entspricht dabei jedoch nicht dem einmaligen kurzen Einstecken, sondern einmal voll aufladen. Heißt wenn Sie Ihr Smartphone zweimal von 50 auf 100 Prozent aufladen ist dies rechnerisch ein Zyklus. Wenn Ihr Smartphone täglich vollgeladen werden muss, sind 1.000 Zyklen rechnerisch bereits nach 2 Jahren und 8 Monaten erreicht. Jedoch geht ein Akku nicht nach genau 1.000 Zyklen kaputt, sondern beginnt bereits mit der ersten Entladung ganz langsam an Kapazität zu verlieren – und auch nach dem tausendsten Mal lässt sich das Smartphone natürlich wieder einschalten.

Um den Akku Ihres Smartphones zu schonen, sollten sie einige Tipps für das richtige Aufladen beachten. Diese stelle ich Ihnen in einem weiteren Beitrag vor. Ein abgenutzter Akku macht sich nicht nur in der Laufzeit Ihres Smartphones bemerkbar, sondern kann Ihr Smartphone auch spürbar langsamer werden lassen.

Wo bei Mittelklasse-Smartphones nach zwei Jahren ein Neukauf wirtschaftlicher ist, kann es sich bei teuren Geräten durchaus lohnen, denn Akku tauschen zu lassen. Ein Akkutausch kostet je nach Modell zwischen 60 bis 85 Euro und kann Ihr Smartphone wieder flott machen. Bei uns im Store beraten wir sie gerne, ob ein Akkutausch bei Ihrem Smartphone möglich ist und wie viel dieser kostet. Um die Abwicklung der Reparatur kümmern wir uns gerne.

Yvonne Brand

Yvonne Brand

Brand GmbH & Co. KG Telekommunikation & Dienstleistung, Erlenbach

Kommentare anzeigen

Ein Kommentar
Avatar
Dunja

Danke für den Blog-Artikel. Gibt es eigentlich noch Smartohones, welche einen Sturz aus großer Höhe oder Wasser wirklich abkönnen? Wie früher das Nokia 5110

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche
Yvonne Brand

Yvonne Brand

Brand GmbH & Co. KG Telekommunikation & Dienstleistung, Erlenbach

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2020 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten