Samsung Galaxy A72: Die bessere Mittelklasse

5. Mai 2021 | 8:08 Uhr | Torsten Wolf
Samsung Galaxy A72 aetka Blog

Mit dem Galaxy A52 und dem Galaxy A72 stellt Samsung seine Mittelklasse neu auf. Beide Smartphones sind relativ ähnlich ausgestattet. Das A72 ist jedoch ein wenig größer und verfügt über mehr Akku sowie eine bessere Foto-Ausrüstung dank Telefoto-Kamera. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen das Spitzenmodell von Samsungs Mittelklasse im Detail vorstellen.

Samsung ist seit vielen Jahren einer der beliebtesten Smartphone-Hersteller in Deutschland. Der Konzern aus Südkorea bietet Smartphones in allen Preisklassen von 150 bis weit über 1000 Euro an. Dabei überzeugt man mit einer verlässlichen Qualität und ausgereifter Software. Alle Smartphones ab der gehobenen Mittelklasse werden darüber hinaus ganze 3 Jahre mit Android-Updates und noch länger mit den essenziellen Sicherheits-Patches versorgt. Damit unterstützt Samsung ältere Geräte laut eigenem Versprechen länger als jeder andere Android-Hersteller auf dem Markt.

Das Galaxy A72 ist Samsungs bestes Mittelklasse-Smartphone und direkter Nachfolger des Galaxy A71. Es bietet alle essenziellen Features eines Smartphones und kostet dabei lediglich 449 Euro.

Mit einer Größe von 16,5 x 7,74 Zentimetern ist das Samsung Galaxy A72 kein kleines Smartphone, im Hinblick auf das 6,7 Zoll große Display dennoch kompakt. Mit einer Dicke von 8,4 Millimetern und einem Gewicht von 203 Gramm bewegt es sich im Durchschnitt.

Ausgezeichneter Bildschirm

Wie bei Samsung üblich, setzt man beim Bildschirm auf AMOLED-Technik mit kräftigen Farben und einem ausgezeichneten Kontrastverhältnis. Mit einer Größe von 6,7 Zoll ist das Display dabei ein klein wenig größer als beim Galaxy A51. Die Auflösung beträgt jedoch bei beiden Modellen 1.080×2.400 Pixel. Die Helligkeit fällt mit 800 Nits für ein Mittelklasse-Smartphone hoch aus.

Display Galaxy A72

Samsung setzt beim Galaxy A72 auf ein 90 Hertz Display, die Frontkamera ist in einem kleinen Loch untergebracht

Wie bereits im vergangenen Jahr, hat Samsung die Frontkamera in der Mitte des oberen Bildschirmrands in einem kleinen Loch untergebracht. Das System ist optimal auf die Position der Kamera angepasst, sodass diese im Alltag nicht stört und kaum auffallen sollte.

Die vermutlich beste Neuerung des Display ist eine höhere Bildwiederholrate. Zum ersten Mal setzt Samsung auch in der Mittelklasse auf Panel mit 90 Hertz. Dadurch wirken insbesondere Animationen sowie das Scrollen über den Bildschirm deutlich flüssiger. Auch immer mehr Spiele unterstützen die höhere Bildwiederholrate und sorgen so für ein besseres Spielerlebnis. Um den Bildschirm vor Kratzern und insbesondere vor Brüchen zu schützen, setzt Samsung beim Galaxy A72 auf Gorilla Glass 5.

Einfarbige Rückseite beim Galaxy A72

Das Samsung Galaxy A72 ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: Violett, Schwarz, Hellblau und Weiß. Gegenüber den ausgefallenen Farben und kreativen Farbverläufen von Xiaomi oder Huawei wirkt dies etwas langweilig. Auch besteht die Rückseite nur aus Kunststoff, welches sich nicht besonders hochwertig anfühlt. Wenn Sie jedoch Ihr Smartphone ohnehin in eine Hülle stecken, ist dieses Detail zu vernachlässigen.

Die Kameras auf der Rückseite sind in einer gleichfarbigen Erhebung seitlich untergebracht. Dadurch wackelt das Smartphone ein wenig, wenn es flach auf dem Tisch liegt. Auch dieses kleine Problem lässt sich mit einer Hülle lösen.

Impression vom Galaxy A72

Das A72 ist in vier Farben verfügbar: Violett, Schwarz, Weiß und Hellblau

Ein unterschätztes Feature stellt das IP-Rating dar. So ist das Galaxy A72 erstmals wasserdicht – und zwar bis zu einem Meter Tiefe für eine halbe Stunde. Auch wenn Sie ihr Smartphone nicht im Pool verwenden wollen, kann ein wasserdichtes Gehäuse ein echter Lebensretter sein. So müssen Sie sich auch bei versehentlichem Kontakt mit Wasser keine Sorgen um Ihr Smartphone oder Ihre Daten machen.

Keine eigenen Prozessoren mehr

Statt auf Exynos-Prozessoren aus eigener Herstellung zu setzen, verlässt man sich nun auch in der A-Reihe auf Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm. Diese kommen bereits in internationalen Varianten der Galaxy-S-Reihe zum Einsatz und können mit besseren Akkulaufzeiten als ihre Exynos-Kontrahenten überzeugen.

Generell ist der verbaute Snapdragon 720G zwar kein Leistungs-Monster, bietet aber für alle Alltags-Aufgaben und auch für Spiele genug Leistung. Der Octacore-Prozessor ist mit zwei Leistungs-Kernen mit je 2,3 Gigahertz und sechs Kernen mit je 1,8 Gigahertz Rechenleistung ausgestattet.

Der Arbeitsspeicher ist mit 6 Gigabyte großzügig bemessen. Dadurch können Sie auch ohne Probleme mehrere Apps gleichzeitig geöffnet haben und diese parallel verwenden. Auch beim internen Speicherplatz für Ihre Daten hat Samsung nicht gespart. Die einzige hierzulande verfügbare Version bietet satte 128 Gigabyte Speicherplatz. Abzüglich der Systemdaten stehen Ihnen also noch gut 100 Gigabyte für Fotos, Apps und vieles mehr zur Verfügung. Sollte der Platz dennoch zur Neige gehen, lässt sich das Galaxy A72 kostengünstig per microSD-Speicherkarte erweitern. So lassen sich beispielsweise für nicht einmal 15 Euro weitere 128 Gigabyte Speicher ergänzen. Leider müssen Sie in diesem Fall jedoch auf die Dual-SIM-Funktionalität verzichten.

5G nur fürs kleinere Modell

Eine weitere Neuerung für die Galaxy-A-Reihe ist der 5G-Support. Jedoch bleibt das neue Mobilfunknetz dem kleineren Galaxy A52 vorbehalten. Das Galaxy A72 ist hingegen nicht gegen Aufpreis mit 5G erhältlich. Warum Samsung nur das kleinere Modell optional mit 5G anbietet, ist unklar. Jedoch ist das Fehlen von 5G für den Endverbraucher noch kein großes Problem. 5G ist ohnehin nur mit ausgewählten Verträgen nutzbar. Auch ist das Netz vielerorts noch gar nicht oder nur streckenweise ausgebaut. In den kommenden Jahren ist 5G – zumindest auf dem Smartphone – noch nicht notwendig.

Seitenansicht Galaxy A72

Im A72 lassen sich 2 SIM Karten unterbringen, eine eSIM unterstützt das Gerät jedoch nicht

LTE ist hin gegen mit allen hierzulande benötigten Bändern an Bord. Auch W-LAN nach dem WiFi 5 Standard, Bluetooth 5.0 und NFC werden unterstützt. Wenn Sie keine microSD-Karte in dem Smartphone verwenden wollen, lassen sich sogar zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden. So können Sie beispielsweise unter Ihrer privaten und Ihrer geschäftlichen Rufnummer auf demselben Gerät erreichbar sein. Hierbei kommen zwei Nano-SIMs zum Einsatz, die sie bei Vertragsabschluss bei uns vor Ort erhalten. Elektronische SIM-Karten, sogenannte eSIMs, werden hingegen nicht unterstützt.

Galaxy A72: Kamera mit Mehrwert

Das Galaxy A72 verfügt über eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 64 Megapixeln. Die bietet eine Blende von f/1.8 und eine optische Bildstabilisierung. Standardmäßig werden die Fotos auf 12 Megapixel heruntergerechnet, um so eine dynamischere Beleuchtung zu erzielen. Sie können jedoch in den Einstellungen der Kamera-App auch die volle 64 Megapixel Auflösung aktivieren. Zusätzlich steht eine 12 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera mit 123 Grad Sichtfeld zur Verfügung. Diese verfügt über eine Blende von f/2.2 und eine digitale Bildstabilisierung. Letzteres gilt auch für die 5-Megapixel-Makro-Kamera. Mit dieser sind Fotos aus nächster Nähe möglich.

Kamera des Samsung Galaxy A72

Die Kamera des A72 ist identisch mit der des Galaxy A52, allerdings ergänzt um ein zusätzliches Teleobjektiv

Diese Kamera-Ausstattung ist mit dem kleineren Galaxy A52 identisch. Das Galaxy A72 bietet jedoch eine weitere Kamera, die exklusiv dem größeren Modell vorbehalten ist. So können Käufer des Galaxy A72 auf eine 8 Megapixel Telezoom-Kamera mit einer dreifachen Vergrößerung zugreifen. Diese bietet eine Blende von f/2.4 und ist wie die Hauptkamera optisch stabilisiert.

Mehr Akku

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Smartphones findet sich bei der Akkukapazität und damit auch in der Laufzeit. So bietet das Samsung Galaxy A72 einen 5.000 mAh großen Akku – satte 500 mAh mehr als beim kleineren Bruder. Dies macht sich auch in einer längeren Laufzeit bemerkbar. Im Gegensatz zu den teureren Galaxy S Smartphones ist bei der A-Reihe das Ladegerät noch im Lieferumfang dabei. So finden Sie ein 25 Watt Ladegerät in der Box, mit dem rund 50 Prozent Akku in einer halben Stunde geladen werden können.

Galaxy A52 oder A72: Welches ist das richtige Modell für mich?

Auch wenn das Samsung Galaxy A52 auf dem Papier ein wenig kleiner ist, als das Galaxy A72, fällt dieser Unterschied im Alltag wenig ins Gewicht. So ist das Galaxy A72 lediglich 5 Millimeter höher und 2 Millimeter breiter als sein kleinerer Bruder. Dafür bietet das A72 gleich mehrere Vorteile: So ist der Akku um ganze 500 mAh größer, was in einer besseren Akkulaufzeit resultiert. Außerdem steht Ihnen eine zusätzliche Telefoto-Kamera zur Verfügung. Nur wenn Sie auf 5G-Empfang angewiesen sind, müssen Sie zwangsläufig zum kleineren Galaxy A52 greifen. Bei diesem Modell ist der neue Mobilfunkstandard gegen 80 Euro Aufpreis erhältlich.

Galaxy A52 Impression

Das A52 ist minimal kleiner als das A72

Alternativen zum Galaxy A72

Samsung hat beim Galaxy A72 ein gutes Gesamtpaket zusammengestellt, mit dem es andere Mittelklasse-Smartphones nur schwer aufnehmen können. Eine würdige Alternative stellt das Xiaomi Mi 10T dar. Das Xiaomi-Smartphone ist mit einem Snapdragon 865 Flaggschiff-Prozessor ausgestattet und bietet 5G sowie schnelleren W-LAN-Empfang. Dafür müssen Sie bei diesem Modell jedoch auf erweiterbaren Speicher und ein wasserdichtes Gehäuse verzichten.

Xiaomi Mi 10T Impression

Eine Alternative zu Samsung stellt Xiaomi dar, hier mit dem Mi 10T

Schwierige Entscheidung?

Benötigen Sie weitere Hilfe bei der Suche nach dem idealen Smartphone? Kommen Sie bei uns vorbei! Meine Kollegen und ich beraten Sie gerne und gehen auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein. In unserem Telefonladen in Zwickau können Sie nicht nur die neuesten Smartphones ausprobieren, sondern auch direkt mit nach Hause nehmen. Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Ersteinrichtung und Übertragung der Daten Ihres alten Smartphones auf das neue Modell. Zusätzlich bieten wir Schulungen an, um Ihnen den Umgang mit Ihrem neuen Smartphone so einfach wie möglich zu gestalten.

Torsten Wolf

Der Planitzer Telefonladen, Zwickau

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Torsten Wolf

Der Planitzer Telefonladen, Zwickau

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2021 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten