Handyversicherung – Warum sie sich fast immer lohnt

27. September 2017 | 7:07 Uhr | Markus Haeßl
Handyversicherung KTS Haeßl

Bei dem Thema Handyversicherung scheiden sich oft die Geister, manche unserer Kunden meinen, sie kämen ohne sie ganz gut zurecht, andere wiederum können sich ihr neues Smartphone ohne einen passenden Versicherungsschutz gar nicht mehr vorstellen. Wie funktioniert eine Handyversicherung überhaupt? Bei welchen Schäden sie greift und was ist im Schadenfall zu beachten? Am Beispiel von dem Anbieter assona, mit dem wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht haben, möchten wir zeigen, dass sich der Handyschutz fast immer lohnt.

Was ist eine Handyversicherung?

Handyversicherungen werden auf dem Markt unter vielen Namen angeboten, die zunächst nicht sofort auf eine Versicherung schließen lassen. Hinter Sofort-, Komplett- und Handyschutz steht immer eine Elektronikversicherung für Smartphones oder Tablets. Oft kommt es auch vor, dass unsere Kunden die Versicherung mit einer Garantieleistung verwechseln. Dies kann schnell passieren, denn große Handelsketten sowie Versicherer werben oft mit Worten wie „Garantie Plus“ oder „Garantieverlängerung“. In den meisten Fällen steckt eine Handyversicherung dahinter. Eine reine Garantieverlängerung über die meist üblichen 24 Monate hinaus bietet aetka mit der 3-Jahre-Geräte-Garantie.

KTS Haeßl assona Handyversicherung Beratung

Wir beraten Sie gern bei uns im Shop.

Gewährleistung, Garantie oder doch Versicherung?

Diese drei Begriffe hat fast jeder unserer Kunden schon einmal gehört, doch was sie genau bedeuten, weiß niemand ganz genau. Hier eine kurze Aufklärung: Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben und ist für Neuware 24 Monate lang gültig. Sie deckt Mängel ab, die das Handy oder Smartphone bereits beim Kauf hatte, die aber weder von uns noch vom Kunden bemerkt wurden. Innerhalb der ersten 6 Monate können unsere Kunden daher einen beschädigten Artikel ohne Probleme bei uns im Shop reklamieren und wir kümmern uns um die Reparatur oder einen passenden Ersatz.  Danach muss jeder Käufer aber beweisen, dass der Schaden auch von Anfang an bestand.

Im Vergleich dazu ist die Garantie eine freiwillige Leistung des Herstellers, die er in der Regel für 24 Monate anbietet. Apple liegt mit 12 Monaten darunter, Huawei gewährt bei seinen neuen Flaggschiffen sogar 36 Monate. Eine Garantie greift auch dann, wenn ein Mangel erst später entstanden ist. Sie müssen dem Hersteller dabei nicht beweisen, dass der Fehler von Anfang an bestand. Dabei sind Verschleißteile meist von der Garantie ausgenommen.

Eine Versicherung hat einen höheren Leistungsumfang als Gewährleistung sowie Garantie und bietet auch Schutz gegen negative Ereignisse, die sich nicht allein aus den Bauteilen des Handys ergeben (z. B. Displaybruch oder Diebstahl). Die ursprünglichen Garantieleistungen des Herstellers werden dabei von den meisten Versicherern ab dem 25. Monat übernommen, wenn die eigentliche Garantie erloschen ist, der Versicherungsschutz aber noch besteht. Es gibt aber auch vereinzelte Ausnahmen, wie am Beispiel Apple, wo die Gewährleistung schon ab dem 13. Monat beginnt. Dies bedenken viele unserer Kunden nicht.

Was kann man alles versichern?

Mit einer Handyversicherung können Sie sich gegen die am häufigsten vorkommenden Schäden, die einem Mobilfunkgerät zustoßen können, absichern. Auf Platz eins liegen Displaybrüche mit 80 % der Schadenfälle[1] in der Schadenstatistik der Versicherer. Neben diesen sogenannten Fall- und Sturzschäden, bei denen Gehäuse und Display beeinträchtigt werden können, sind auch Wasserschäden, Feuchtigkeits- bzw. Flüssigkeitsschäden eingeschlossen. Darüber hinaus greift eine Versicherung auch bei Bedienungsfehlern, Blitzschlag und Überspannung. Wie schnell das eigene Handy in Rauch aufgehen kann, zeigte ja der Fall des Samsung Galaxy  Note 7.

Tritt solch ein Schadenfall ein, ersetzt Ihnen die Handyversicherung die angefallenen Reparaturkosten. Wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist, stellt Ihnen die Versicherung ein Ersatzgerät in der gleichen Art und Güte zur Verfügung.

Dieser Basis-Versicherungsschutz kann durch einen Diebstahlschutz als Zusatzbaustein erweitert werden. Wenn man bedenkt, dass über 200.000 Handys in Deutschland pro Jahr gestohlen werden, scheint dies eine gute Wahl zu sein. Wir empfehlen den Zusatz jedoch sehr ungern, da eine Regulierung des Schadens bei Diebstahl nur in wenigen Ausnahmen zustande kommt und die Beweissicherung beim Kunden liegt.

KTS Haeßl assona Handyversicherung Schaden

Kommen Sie im Schadensfall einfach zu uns.

Was wird nicht übernommen?

So nützlich und hilfreich eine Handyversicherung auch ist, sie deckt nicht alle Schäden ab. So sind „Schönheitsfehler“ wie Kratzer oder Dellen, welche die Funktion des Handys nicht beeinflussen, nicht im Versicherungsschutz eingeschlossen. Die meisten Versicherer schließen auch Witterungsschäden aus. Daher sollten Sie Ihr Handy bei einem starken Regenguss auch lieber in der Tasche behalten. Auch Unachtsamkeit wird von den Versicherungsgesellschaften nicht gerne gesehen. Wer sein Smartphone verliert oder irgendwo liegen lässt, hat ebenfalls Pech gehabt. Dies gilt auch für jene, die grob fahrlässig handeln und ihr Telefon beispielsweise in der Jackentasche auf der Stuhllehne, an der Garderobe oder in einer nicht verschlossenen Handtasche aufbewahren.

Was gilt es zu beachten?

Wie bei vielen anderen (Versicherungs-)Verträgen spielen gewisse Laufzeiten und Fristen eine besondere Rolle. So auch bei der Handyversicherung. Die meisten Verträge haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Wichtig ist auch die sogenannte Wartezeit. Schließen Sie die Handyversicherung nicht direkt nach dem Kauf des Handys ab, tritt eine Wartezeit von 4 bis 12 Wochen (je nach Anbieter) in Kraft, erst danach wird der Versicherungsschutz aktiv. Wird Ihr Smartphone in dieser Zeit beschädigt oder gestohlen, leistet die Versicherung nicht. Unser dahingehender Tipp ist einfach: Lieber gleich die Handyversicherung beim Kauf des Geräts mit abschließen, um potenzielle Wartezeiten zu umgehen.

Auch das Alter des Smartphones ist bei Vertragsabschluss von Bedeutung. Viele Versicherer gewähren keinen Schutz für Geräte, die älter als 3 Monate sind. Auch deswegen lohnt es sich, die Versicherung gleich dann abzuschließen, wenn Sie bei uns im Shop sind. 3 Monate sind schnell verstrichen und schlimmstenfalls müssen Sie die Reparaturkosten dann selber tragen.

Die Kündigungsfrist eines Handyversicherungsvertrags beträgt in der Regel einen Monat und muss schriftlich erfolgen. Sollten Sie sich über Frist oder Formulierung Ihrer Kündigung nicht sicher sein, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir setzen das Schreiben für Sie auf und Sie brauchen nur noch unterschreiben.

Wann lohnt sich eine Handyversicherung?

Handyversicherungen sind komplexe Produkte, die am besten in einem direkten Gespräch erläutert werden. Bevor wir einem Kunden einen gewissen Handyschutzbrief anbieten, machen wir uns erst einmal mit seinen Anforderungen vertraut. Wie hoch ist der Preis des Gerätes? Für wen ist das Smartphone letztendlich bestimmt? Wie sehr ist das Handy Teil des Alltags bzw. wie häufig wird es benutzt? Dementsprechend wählen wir den Leistungsumfang der Handyversicherung aus. Im Wesentlichen raten wir in folgenden Fällen zu einer Versicherung:

  • Bei einem hohen Anschaffungspreis bzw. Wert des Geräts. Die heutigen High-End-Geräte haben eine empfindliche Technik, die in der täglichen Handhabung schnell Schaden nehmen kann (Beispielmarken und Verlinkung).
  • Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen und sich einen schnellen und gleichwertigen Ersatz im Fall eines Schadens wünschen.
  • Wenn Sie sich den Aufwand und die Kosten rund um eine eventuelle Reparatur sparen möchten. Im schlimmsten Fall kostet Sie die Reparatur mehr als Ihr Handy zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch wert ist. In der Preisliste unseres Reparaturdienstleisters w-support.com ist die Displayreparatur eines Samsung Galaxy S8 beispielsweise mit 299,88 €[2] aufgeführt. Solch eine unvorhergesehene Ausgabe reißt bei den meisten ein Loch in die Geldbörse.
  • Wenn Ihre Lebensumstände und Aktivitäten ein erhöhtes Risiko für eine Beschädigung Ihres Smartphones bergen. Zum Beispiel, wenn Sie ein Handy für Ihre Kinder kaufen, Sie Vielnutzer sind oder das Smartphone in allen Lebenslagen dabeihaben (Sport, Wandern, Fahrradfahren, Einkaufen).
  • Wenn Sie im Falle eines Diebstahls die Anschaffungskosten für ein neues Gerät scheuen.
  • KTS Haeßl assona Handyversicherung Tablet defekt

    Auch für Tablets können Versicherungen abgeschlossen werden.

    Welche Anbieter gibt es?

    Bei der Handyversicherung verhält es sich ähnlich wie bei anderen Versicherungen: Angebote und Versicherer gibt es wie Sand am Meer. Auch hier werden schnelle Lösungen im Internet angepriesen, sei es auf Plattformen der Versicherer oder Vergleichsportalen. Doch beim Ausfüllen des entsprechenden Onlineformulars sollten Sie nicht nur alle erforderlichen Daten zum Gerät und gewünschtem Deckungsumfang im Blick haben, sondern auch die Risiken, denen Sie Ihr Handy im täglichen Gebrauch aussetzen. Möchten Sie lieber umfassenden Schutz oder Kosten sparen? Passt das gewählte Versicherungsprodukt überhaupt zum gewählten Gerät?

    In unserem Shop haben wir hingegen die Möglichkeit, unsere Kunden umfassend zu beiden Produkten – also sowohl zum gewünschten Smartphone als auch zum passenden Handyschutz – zu beraten. Alle unsere Mitarbeiter haben an mehreren Schulungen zu den von uns vertriebenen Handyversicherungen teilgenommen und kennen sich natürlich bestens mit den Geräten aus. Zudem unterstützen wir Sie nicht nur bei der Wahl des passenden Versicherungsschutzes, sondern nehmen Ihnen auch den gesamten organisatorischen Aufwand wie Dateneingabe, Beachtung möglicher Fallstricke und Vertragsabschluss. Die von uns vertriebenen Anbieter haben wir mit Blick auf die Ansprüche unserer Kunden ausgewählt, um diesen das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis bieten zu können. Einen dieser Anbieter möchte ich heute näher vorstellen.

    assona – Wer ist das?

    assona ist ein Vermittler von Spezialversicherungen und bietet Schutzbriefe und Garantieverlängerungen für mobile und stationäre Elektrogeräte sowie für Küchen, Uhren und Fahrräder. Seit der Gründung im Jahr 2003 Geräte hat sich das Unternehmen im Bereich Handy-Schutzbriefe zu einem führenden Anbieter entwickelt. Bereits 2,2 Millionen Kunden vertrauen den assona-Produkten rund um die Handyversicherung. Wir haben uns damals für assona entschieden, weil uns zum einen die Handyschutzprodukte und zum anderen die sehr professionelle Zusammenarbeit überzeugt haben. Darin sehen wir einen großen Mehrwert, den wir an unsere Kunden weitergeben können.

    KTS Haeßl assona Handyversicherung Vertrag

    Für volle Transparenz erklären wir Ihnen alle Bestandteile des Vertrages.

    assona – Was können die?

    Die Handyversicherung von assona heißt myProtect und schließt die gängigen Risiken ab, die ich weiter oben schon angesprochen habe. Ein Diebstahlschutz kann gegen Aufpreis von 2,- EUR hinzugebucht werden. Der myProtect bietet seit kurzem den großen Vorteil, dass wir damit noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen können. Das Produkt ist in zwei Varianten erhältlich: Sie haben im Schadenfall die Möglichkeit, Ihr Handy reparieren zu lassen oder Sie entscheiden sich dafür, innerhalb von 24 Stunden ein Austauschgerät zu erhalten. Das ist für den Großteil unserer Kunden eines der wichtigsten Service-Merkmale. In Zeiten wo ein Smartphone zum alltäglichen Leben dazugehört und teilweise auch notwendig für Job und Hobby ist, stellt sich der 24 Stunden Service als das Verkaufsargument bei unseren Kunde dar.

    Die monatliche Versicherungsprämie ist wie bei allen anderen Anbietern auch bei assona abhängig vom Neupreis des Handys: Je teurer das Gerät, desto höhere Kosten in der Versicherung. Die Zahlung kann monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich erfolgen. Da es bei der Handyversicherung keine Aufschläge bei der monatlichen Zahlung gibt (so wie Sie es vielleicht von der Kfz-Versicherung kennen), haben Sie hier mehr Flexibilität. Auf großen Zuspruch stößt bei unseren Kunden auch der Displayschutz-Rabatt von assona. Wenn Sie das Display Ihres Smartphones mit einem Displayschutzglas schützen, verringert sich der monatliche Beitrag um 1 EUR.

    assona – Was tun im Schadenfall?

    Wenn Sie über uns eine assona Handyversicherung abgeschlossen haben, übernehmen wir für Sie die gesamte Schadenabwicklung. Sie müssen uns nur noch rechtzeitig über den Schaden informieren, da die Versicherungsbedingungen eine Schadenanzeige innerhalb von 7 Tagen nach Eintritt des Schadens vorsehen. Erfolgt diese zu spät, kann die Versicherung Ihren Schaden ablehnen und Sie bleiben auf den Kosten sitzen. Sobald Sie mit dem defekten Gerät zu uns gekommen sind, kümmern wir uns um die Kontaktaufnahme mit der Versicherung, das Ausfüllen der Formulare, das Fotografieren der beschädigten Stellen, den Versand des Geräts zur Reparatur und des Kaufbelegs an den Versicherer, das Einholen eines Kostenvoranschlags usw. Diese Zeit können Sie dann für andere Dinge nutzen und sich auf uns verlassen. Dadurch, dass assona mit dem Spezialisten für Handyreparatur, w-support, zusammenarbeitet, haben Sie Ihr gerät innerhalb von wenigen Tagen zurück.

    Bei einem Diebstahl gibt es noch zwei Besonderheiten zu beachten: Sie müssen so bald wie möglich eine Anzeige bei der Polizei erstatten. Die Anzeige muss dabei die IMEI Nummer des Handys enthalten. Auch hierbei helfen wir Ihnen in unserem Shop sehr gern.  Dafür aber beim Sperren Ihrer SIM-Karte durch Ihren Netzanbieter, denn dies ist ebenso erforderlich, bevor wir den Schaden für Sie bei der Versicherung einreichen können.

    Wenn Sie dann Ihr neues oder repariertes Gerät bei uns abholen, müssen noch die Kosten des Schadenfalls abgerechnet werden. Bei einer Reparatur oder einem Austauschgerät müssen Sie wie bei den meisten Handyversicherungen eine Selbstbeteiligung tragen. Deren Höhe orientiert sich wieder am Neupreis des versicherten Geräts und beträgt bei assona mindestens 29,- EUR. Im Falle eines bei Totalschadens oder Diebstahls erhalten Sie von der Versicherung einen Neukaufzuschuss.

    KTS Haeßl assona Handyversicherung Vertrag 2

    Beratungsgespräch Handyversicherung

    Fragen? – Gerne!

    Wir bei KTS Haeßl in Kempen nehmen uns viel Zeit für die ausführliche Beratung unserer Kundinnen und Kunden. KTS Haeßl ist bereits seit 2001 die Anlaufstelle in der Region für alle Bedürfnisse und Wünsche rund um Telekommunikation. Wir schätzen die langjährigen Geschäftsbeziehungen und pflegen einen freundlichen und persönlichen Umgang mit unseren Kunden. Jeder Mitarbeiter ist ein Mobilfunkspezialist, der rundum beraten und unterstützen kann. Besonders hinsichtlich der Handyversicherungen halten wir es für einen Beratungsfehler, wenn diese einem Kunden nicht angeboten wird. Die Gründe dafür habe ich in diesem Blog benannt. Sollten Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, können Sie jederzeit gerne bei uns vorbeischauen, uns anrufen, mailen oder bei fragprofis.de einen Beitrag dazu einstellen.

    [1] assona
    [2] w-support

    Markus Haeßl

    KTS Haeßl, Kempen

    Kommentare anzeigen

    Kommentare schreiben

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Stichwortsuche

    Markus Haeßl

    KTS Haeßl, Kempen

    Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
    Copyright © 2017 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten