Darum muss sich das Sony Xperia XZ Premium nicht verstecken

8. Mai 2017 | 19:19 Uhr | Karsten Seim
Motion Eye Kamera des Sony Xperia XZ Premium

Die meisten Nutzer denken bei einem neuen Smartphone zuerst an Samsung oder Apple. Doch warum nicht auch mal ein Auge auf die Geräte von Sony werfen? Ich stelle Ihnen heute das nagelneue Sony Xperia XZ Premium vor und verrate auch, was das neue Top-Smartphone gegenüber anderen Handys besser kann.

Die vielleicht wichtigste Botschaft vorweg: Wer sich für ein Sony-Smartphone entscheidet, ist keinesfalls allein. Denn Sony ist auf dem deutschen Mobilfunkmarkt nach wie vor einer der beliebtesten Hersteller. Und auch wenn die Xperia-Smartphones mit ihrem kantigen Design auf den ersten Blick vielleicht ein wenig markant wirken, haben sie unter der Haube so einiges zu bieten. Anders ausgedrückt: Die technische Ausstattung des Sony Xperia XZ Premium kann locker mit der anderer aktueller Flaggschiffe mithalten – übertrifft sie zum Teil sogar. Zum Beispiel bei der Display- oder Kamera-Auflösung.

Die größten Stärken des Sony Xperia XZ Premium

Vorgestellt hat Sony das Xperia XZ Premium mit seinem edlen Metall-Gehäuse bereits Ende Februar auf der weltgrößten Mobilfunkmesse, dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Bis Sie das Handy kaufen können, müssen aber noch ein paar Wochen vergehen. Angeboten wird es nämlich erst ab Anfang Juni. Kleiner Hinweis am Rande: Wer es zwischen dem 5. und 31. Mai vorbestellt, erhält von Sony nach einer kurzen Registrierung auf der Homepage (http://www.sony-wow.de) sehr schicke Bluetooth-Kopfhörer im Wert von knapp 300 Euro kostenlos dazu. Mehr zu dieser Aktion erfahren Sie unter anderem hier.Sony XZ Premium-Vorverkaufsaktion

Doch zurück zum Handy: Ich finde, Sony hat sich dieses Mal Großes auf die Fahnen geschrieben. Ganz offenbar will man mit einer wahren Top-Ausstattung für Aufsehen sorgen. An Bord ist nämlich nicht nur ein neuer Spitzenprozessor aus dem Hause Qualcomm, sondern auch ein 5,5 Zoll großes Display mit starker 4K-Auflösung. Darüber hinaus wurde natürlich – und das gefällt mir persönlich besonders gut – die neueste Kamera-Technik in das Smartphone integriert, die Sony in Eigenregie entwickelt hat. Besonders hervorzuheben ist hier meiner Meinung nach die neue Zeitlupenfunktion bei Videos, die zuweilen Dinge hervorbringt, die dem menschlichen Auge ansonsten verborgen bleiben würden. Spektakulär!

Sony XZ Premium - Motion Eye Kamera mit 960fps

 

Sehen Sie selbst, das folgende Video wurde mit der Superslowmotion vom Sony Xperia XZ Premium aufgenommen:

 

So unterscheidet sich das Sony Xperia XZ Premium vom Xperia XZ und Xperia X

Sie fragen sich, wie sich das Xperia XZ Premium vom bereits im Herbst 2016 vorgestellten Xperia XZ unterscheidet. Verrate ich Ihnen gerne: Augenscheinlich ist das von 5,2 auf 5,5 Zoll gewachsene Display, das jetzt eine nochmal deutlich bessere Auflösung zu bieten hat. Neben einem schnelleren Prozessor verfügt es außerdem über mehr Arbeitsspeicher und doppelt so viel Speicherplatz (64 GB) für Ihre Apps, Fotos und Videos. Zudem ist ein größerer Akku an Bord, was bei einem größeren Display aber auch dringend zu empfehlen ist.

Eine wichtige Botschaft habe ich zudem für all diejenigen von Ihnen, die mit dem Smartphone vor allem schnell im Internet surfen möchten. Sobald die LTE-Netze in Deutschland entsprechend ausgebaut worden sind, wird das Sony Xperia XZ Premium mit einer neuen Software ausgestattet. Und das wird Sie dann in einen wahren Geschwindigkeitsrausch versetzen, den sie wahrscheinlich nicht einmal von Ihrem DSL- oder Kabel-Internet-Anschluss kennen. Denn dann können Sie Daten mit dem Sony Xperia XZ Premium mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde herunterladen. Das Sony Xperia XZ ist in der Spitze nicht einmal halb so schnell.

Sony XZ Premium in schwarz

Noch deutlicher fallen übrigens die Unterschiede aus, wenn man das Xperia XZ Premium mit dem eigentlichen Vorgänger Xperia X von Anfang 2016 vergleicht. Das Display fällt bei diesem Handy mit 5 Zoll noch einmal kleiner aus und bietet nur eine Full-HD-Auflösung. Der Prozessor ist aus heutiger Sicht maximal noch in der Mittelklasse anzusiedeln und – für Outdoor-Fans besonders wichtig – wasser- und staubdicht ist es anders als das neue Xperia XZ Premium nicht.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Xperia XZ und anderen Top-Handys

Vergleichen sollte man Smartphones aber natürlich nicht nur mit Telefonen aus dem eigenen Hause, sondern auch mit anderen Top-Modellen am Markt. Wenn Sie zum Beispiel über den Kauf des neuen Samsung Galaxy S8 nachdenken: Hier ist das Display, das nahezu die komplette Front einnimmt, mit 5,8 Zoll zwar noch etwas größer, die Auflösung aber etwas schlechter als beim Sony Xperia XZ Premium. Auch die Auflösung der verbauten Kameras fällt beim erst kürzlich vorgestellten neuen Samsung-Flaggschiff schlechter aus. Dafür ist das Galaxy S8 aber wiederum deutlich leichter. Kann auch von Vorteil sein.

Für den Fall, dass Sie überlegen, ob das ebenfalls nagelneue LG G6 oder das Huawei P10 für Sie in Frage kommt, dürften Sie sich über ein durchaus attraktives Extra bei der Kamera-Ausstattung freuen. Denn bei diesen beiden Smartphones ist auf der Rückseite eine so genannte Dual-Kamera mit zwei Objektiven verbaut. Der Vorteil: Im Fotomodus können Sie auf Wunsch auch Bilder aufnehmen, die mit Tiefenschärfe-Effekten daherkommen. Ganz so, wie Sie es vielleicht von einer hochwertigen Spiegelreflexkamera kennen.

Das Display des LG-Handys fällt mit einer diagonalen Abmessung von 5,7 Zoll etwas größer aus als beim neuen Top-Modell von Sony, beim Huawei P10 müssten Sie sich hingegen mit etwas weniger zufrieden geben: 5,1 Zoll. Bei der Display-Auflösung können auch LG und Huawei nicht mit Sony mithalten, wobei ich hier auch betonen möchte, dass die Unterschiede zwischen Full HD, 2K und 4K auf einem vergleichsweise kleinen Smartphone-Bildschirm ohnehin nicht allzu groß ins Gewicht fallen.

Und was ist mit Apple? Nun, hier bietet sich natürlich ein Vergleich mit dem iPhone 7 Plus an, dessen Bildschirmgröße identisch mit jener des Sony Xperia XZ Premium ist. Allerdings kommt auch beim aktuell teuersten iPhone “nur” eine Full-HD-Auflösung zum Einsatz. All das aber natürlich auf Basis des von Apple selbst entwickelten Betriebssystems iOS. Alle anderen von mir genannten Smartphones basieren hingegen auf Android aus dem Hause Google. Und wenn ich mir an dieser Stelle noch eine ganz persönliche Einschätzung erlauben darf: Mit seinen großen Rändern ober- und unterhalb des Displays wirkt das iPhone gegenüber der neuen Android-Konkurrenz sowieso eher wie ein Smartphone zweiter Klasse; auch wenn das Apple-Fans natürlich ganz anders sehen werden.

Sony Xperia XZ Premium: (M)eine Empfehlung

Sie merken schon: Es spricht aus meiner Sicht sehr viel dafür, beim Kauf eines neuen Top-Smartphones auch einen Blick auf das Xperia XZ Premium zu werfen. Nicht nur weil die Leistung und das Design stimmen, sondern auch, weil ich es persönlich richtig angenehm finde, einen Fingerabdrucksensor nutzen zu können, der mit dem Daumen an der rechten Seite zu bedienen ist. Und dass mir das Smartphone zudem die Möglichkeit bietet, 4K-Inhalte von Amazon Prime abzurufen – toll!

Amazon Prime in 4K auf dem Sony XZ Premium

Ich denke, dass dieses Gerät super geeignet ist für Kunden, die …

  • • …einfach ein kompromissloses Top-Smartphone haben möchten, das nicht jeder hat und deswegen gerade kein Samsung oder iPhone nehmen würden.
  • • …HiFi-Enthusiasten sind und eventuell bereits zu Hause einen 4K-Fernseher besitzen, um die gleichen Inhalte in gleicher Auflösung wiedergeben zu können.
  • • …gerne Videoaufnahmen mit Effekten machen und dabei die Aufnahmen in Superslowmotion mit 960 Bildern pro Sekunde ganz besonders zu schätzen wissen.
  • • …zu Hause bereits eine Playstation 4 stehen haben und gerne die Remote-Play-Funktion mit dem großen 5,5 Zoll Display ausprobieren möchten
  • • …das Xperia XZ Premium in Silber nehmen, um so immer einen Spiegel dabei zu haben, um zu sehen, ob die Frisur sitzt. 😉

Sollten Sie übrigens Zweifel haben und der Meinung sein, dass ein 5,5 Zoll großer Bildschirm vielleicht zu groß für Sie ist, probieren Sie es doch einfach mal aus. Ich kann Ihnen aus meiner jahrelangen Erfahrung versichern: Man gewöhnt sich sehr schnell an die Vorzüge, die ein größeres Display bietet. Sowohl beim Surfen durch das Internet oder bei der Nutzung von Apps als auch beim Betrachten von Fotos und Videos, die heutzutage rasend schnell über Messenger-Dienste wie WhatsApp versendet werden.

Abschließen möchte ich meinen Blogbeitrag noch mit einem ganz allgemeinen Tipp: Wer sich ein neues Smartphone zulegt, das vom Hersteller zu einer unverbindlichen Preisempfehlung in Höhe von knapp 750 Euro angeboten wird, sollte auch darüber nachdenken, ein paar Euro mehr für eine Schutzhülle auszugeben. Angenehmer Begleiteffekt: Den potenziell störenden Fingerabdrücken auf der Rückseite wird so der Garaus gemacht.

Wenn Sie noch mehr zu diesem oder einem anderen Thema rund um Telekommunikationstechnik erfahren oder das Sony Xperia XZ Premium mal live sehen möchten, dann besuchen Sie mich oder meine aetka-Fachhandelskollegen im Shop. Wir beraten Sie nicht nur zu passenden Geräten und Tarifen für Ihre Bedürfnisse, sondern können Ihnen z.B. auch das lästige Übertragen der Daten vom alten aufs neue Gerät abnehmen oder andere hilfreiche Dienstleistungen für Sie erbringen. Wir kümmern uns!

Karsten Seim

SeimCom Telekommunikation, Neustadt

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Karsten Seim

SeimCom Telekommunikation, Neustadt

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2017 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten