Optimal Beleuchtung im Homeoffice: Das müssen Sie wissen

13. August 2021 | 7:07 Uhr | Stefan Maus
Homeoffice Beleuchtung Tipps aetka Blog

Auch wenn die ersten Mitarbeiter den Weg ins Büro bereits zurückgefunden haben, bleiben doch einige auch gerne noch ein bisschen länger im Homeoffice. Doch meist sind die Arbeitsbedingungen, die man im Büro vorfindet, nicht die gleichen wie zu Hause. Das betrifft nicht nur einen passenden Tisch und einen rückenschonenden Stuhl, sondern auch die Beleuchtung spielt beim Arbeiten eine wichtige Rolle. Ich möchte Ihnen ein paar Tipps und Produkte an die Hand geben, damit Sie ein bisschen mehr Licht an Ihren privaten Arbeitsplatz bekommen.

Allgemeine Tipps zum Licht im Homeoffice

Das klassische helle Bürolicht kann kaum jemand im Homeoffice umsetzen. Viele sitzen auch nicht am Schreibtisch im Arbeitszimmer, sondern am Esstisch oder haben sich ein Plätzchen im abgedunkelten Schlafzimmer eingerichtet. So sitzen viele über den Tag eher im Dunklen. In den Sommermonaten mag das auch noch eine akzeptable Lösung sein, doch sobald der Herbst und der Winter kommen, kann das eine deutliche Belastungen im Arbeitsalltag sein.

Hier sind meine Tipps:

  1. Eine gute Beleuchtung ist immer ein Zusammenspiel aus künstlichem und natürlichem Licht. Das Ziel dabei ist es konzentriert zu arbeiten und die Augen so gut es geht zu entlasten.
  2. Der gesamte Raum sollte beim Arbeiten mindestens eine Helligkeit von 500 Lux haben, dies kann man mit verschiedenen Apps fürs Smartphone messen. Diese Lichtstärke schont die Augen und hilft, Müdigkeit vorzubeugen. Je älter man ist, desto heller sollte der Raum ausgeleuchtet sein.
  3. Damit durch natürliches Licht keine Spiegelungen am Bildschirm entstehen, wird empfohlen den Schreibtisch seitlich zum Fenster zu stellen.
  4. Was die meisten bereits auf dem Tisch stehen haben ist eine Schreibtischlampe. Diese sollte etwa 1000 Lumen bieten. Am besten ist eine Leuchte mit einem beweglichen Arm oder sie steht über dem eigenen Kopf. So wird vermieden, dass sich Spiegelungen und Schatten bilden. Zusätzlicher Tipp: Das Licht sollte bei Rechtshändern von links kommen und bei Linkshändern von rechts, damit beim Schreiben keine störenden Schatten entstehen.
  5. Auch die Farbe des Lichts kann eine große Auswirkung auf die Produktivität im Homeoffice haben. Am Morgen und Vormittag sollte man neutralweißes Licht einstellen (3.500 Kelvin), welches hohe Blauanteile hat, denn dieses macht wach und fördert die Konzentration. Am Abend kann man dann ein warmes, gedämpftes Licht (max. 2.700 Kelvin) nutzen. So wird vermieden, dass der eigene Schlaf-Wach-Rhythmus aus dem Takt gerät. Zusätzlich ist empfohlen seinen Bildschirm auf den Nachtmodus einzustellen.

Folgen bei zu wenig Beleuchtung am Arbeitsplatz

Eine typische Folge bei zu geringer Beleuchtung sind Konzentrationsprobleme, Müdigkeit oder auch Kopfschmerzen. Auch eine Überanstrengung der Augen kann entstehen, was sich durch brennende, tränende Augen oder auch Augenflimmern äußert. Damit Sie nicht weiter mit diesem Problemen leben müssen oder diese gar nicht erst bekommen, habe ich Ihnen hier eine kleine Übersicht mit Produkten zusammengestellt, welche Sie optimal durch das Homeoffice begleiten und für die ein oder andere Erleuchtung sorgt.

Empfohlene Produkte für die Beleuchtung im Homeoffice

Mi Smart LED Desk Lamp Pro

Die Mi Smart LED Desk Lamp Pro lässt sich dank mehrerer Winkel einfach und schnell einstellen und kann somit für viele Beleuchtungsbedürfnisse genutzt werden, wie Lesen oder Arbeiten. Die Rundlampe hat einen 116 mm Durchmesser und beleuchtet somit eine große Fläche. Sie lässt sich einfach und intuitiv über nur einen Knopf steuern und ist zusätzlich kompatibel mit Google Assistant, Alexa und Apple HomeKit.

Hier können Sie die Lampe kaufen: Mi Smart LED Desk Lamp Pro

Mi Smart LED Desk Lamp Pro

 

Philips Hue White Ambiance Aurelle

Mit dem Philips Hue White Ambiance Aurelle LED Panel sind Sie bestens gerüstet für allerlei funktionale Anwendungen im gesamten Wohnbereich. Dank dem dünnen Design eignet sich die Philips Hue auch perfekt für niedrige Decken, wobei Sie überall im Raum ein schönes, natürlich weißes Licht schaffen. Mithilfe der Philips Hue App wählen Sie außerdem zwischen einem kühlen, tageslichtähnlichen Weiss bis hin zu einem entspannten Warmweiss am Abend.

Philips Hue White Ambiance Aurelle

 

Haben Sie Fragen zum Thema Beleuchtung im Homeoffice oder benötigen Sie weitere Hilfe bei der Ausstattung im Homeoffice? Nutzen Sie gern den Kommentarbereich unter diesem Beitrag.

Stefan Maus

WI Communication Maus, Wiesbaden

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Stefan Maus

WI Communication Maus, Wiesbaden

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2021 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten