Google Family Link – So lässt du dein Kind nicht mit einem Smartphone allein

11. Januar 2022 | 8:08 Uhr | Chris Illmer
Google Family Link im aetka Blog

Schon morgen könnte der Nachwuchs um ein eigenes Handy betteln. Vielleicht lag auch eines unterm Weihnachtsbaum. Obwohl der Nutzen und Spaßfaktor eines solchen Gerätes unbestritten ist, birgt es auch Gefahren. Und vor diesen solltest du dein Kind, wenn möglich, bewahren. Google Family Link hilft dir dabei. Was es ist und wie es funktioniert, liest du hier.

Was ist Google Family Link?

Family Link ist eine kostenlose App, die sowohl auf Android- als auch iOS-Geräten funktioniert. Eltern haben so die Möglichkeit, die digitalen Aktivitäten ihrer Kinder zu verfolgen und einzugrenzen. So lassen sich aus der Ferne Apps auf dem Gerät des Kindes genehmigen und sperren und die Bildschirmzeit festlegen. Außerdem lässt sich das Gerät sperren, wenn es Zeit zum Lernen, Spielen oder Schlafen ist. Zusätzlich bietet der Dienst wöchentliche oder monatliche Aktivitätsberichte an, in denen du nachvollziehen kann, wie viel Zeit das Kind mit seinen Lieblings-Apps verbringt. Ein weiteres Feature ist, dass man den Standort des Kindes sehen kann.

Im Grunde genommen gibt es zwei Anwendungen: Google Family Link für Eltern und Google Family Link für Kinder und Jugendliche. Erstere muss auf eurem Mobiltelefon installiert werden, während letztere auf dem Gerät deines Kindes installiert werden muss.

Kann es auch ungeeignete Inhalte blockieren?

Family Link selbst blockiert keine ungeeigneten Inhalte, aber einige Apps haben ihre eigenen Filteroptionen, wie z. B. Google Search und Chrome. Hier empfiehlt sich ein Blick auf die jeweiligen App-Einstellungen, um zu sehen, was für Ihr Kind am besten geeignet ist und was nicht.

Inhaltsfilter im Google Family Link

 

Auf welchen Geräten kann Google Family Link verwendet werden?

Du benötigst ein Gerät, das mit Android Nougat (7.0) oder höher und iOS 9 oder höher läuft. Die meisten aktuellen Geräte wie etwa das Xiaomi Mi 11 Lite oder das Samsung Galaxy A52 verwenden jedoch eine weitaus neuere Software-Version.

Galaxy A32 Verarbeitung

Auch auf aktuellen Einsteiger-Smartphones wie dem Samsung Galaxy A32 lässt sich Google Family Link problemlos einrichten

Wie funktioniert Google Family Link?

Family Link verbindet dein Android- oder iPhone-Gerät mit dem Android-Telefon oder -Tablet deines Kindes. Ein Elternteil lädt Family Link auf sein eigenes Gerät herunter und erstellt über die Family Link-App ein Google-Konto für sein Kind. Anschließend lassen sich Grundregeln festlegen und anpassen wie z.B.:
um Eltern dabei zu helfen, bestimmte digitale Grundregeln für ihre Familie festzulegen und

  1. Verwalten der Apps, die dein Kind nutzen darf
  2. Genehmigen oder blockieren von Apps, die das Kind aus dem Google Play Store herunterladen möchte
  3. Behalte die Bildschirmzeit im Auge
  4. Mit wöchentlichen oder monatlichen Aktivitätsberichten kannst du sehen, wie viel Zeit deinKind mit seinen Lieblings-Apps verbringt, und tägliche Bildschirmzeitlimits für sein Gerät festlegen
  5. Lege die Schlafenszeit des Geräts fest
  6. Sehe den Standort deines Kindes
  7. Sperren das das Gerät deines Kindes aus der Ferne, wenn es Zeit zum Spielen, Lernen oder Schlafen ist.
  • Apps genehmigen in Family Link

 

Wie lange dauert der Einrichtungsprozess bei Family Link?

Normalerweise dauert die Einrichtung etwa 30 Minuten, aber wenn es Probleme gibt, kann es auch länger dauern.
Sobald man die App heruntergeladen hat, ist der Vorgang in 3 Schritte unterteilt.

  1. Schritt – Herunterladen der App und Überprüfen, ob du alles hast, was es braucht, sowie Eingabe deines Google-Kontos – etwa 3 Minuten
  2. Schritt – Erstellen des Google-Kontos für dein Kind – ca. 10 Minuten
  3. Schritt – Verknüpfen des Geräts deines Kindes mit deinem eigenen über die Family Link-App – ungefähr 15 – 20 Minuten

Gibt es eine Stelle, an der Eltern Unterstützung erhalten, wenn sie bei der Einrichtung oder darüber hinaus auf Probleme stoßen?
Am wichtigsten ist es, die Gerätekompatibilität zu prüfen, um sicherzustellen, dass du nicht in eine Sackgasse gerätst, wenn das Gerät deines Kindes nicht mit der App synchronisiert werden kann.
Wenn du bei der Einrichtung Probleme haben solltest, besuche die Seite mit den häufig gestellten Fragen zu Google Family Link, oder kontaktiere Google über die App, indem Du zum Abschnitt „Hilfe und Feedback“ der App navigierst und auf „Optionen anzeigen“ tippst. Du kannst einen „Rückruf“ anfordern oder eine E-Mail senden, um Unterstützung zu erhalten. Andernfalls besuche den aetka Shop deines Vertrauens und lass dir von uns weiterhelfen.

Warum ist es wichtig, ein Google-Konto für mein Kind einzurichten?

Damit Google dein Konto verknüpfen und erkennen kann, was dein Kind auf seinem Gerät tut, muss es über ein Google-Konto für Kinder verfügen. Es ist wichtig, ein Google-Konto für Kinder einzurichten, um das Gerät des Kindes zu identifizieren und es mit dem Gerät der Eltern zu verknüpfen, um die Nutzung des Handys zu verwalten. Im Gegensatz zu einem normalen Google-Konto kann man aus der Ferne festlegen, auf welche Apps Kinder zugreifen können und wann sie diese nutzen dürfen.

Was passiert, wenn ein Kind 13 Jahre alt wird? Wie kann ich diesen Übergang bewältigen?

Family Link funktioniert nur mit Google-Konten für Kinder unter 13 Jahren, die über die Family Link-App erstellt wurden. Sobald dein Kind 13 Jahre alt wird, kann es Family Link weiterhin nutzen, wenn es dies möchte. Teenager mit bestehenden Konten können jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht über Family Link verwaltet werden. Sobald Kinder 13 Jahre alt sind und nicht mehr überwacht werden, ist es wichtig, mit ihnen darüber zu sprechen, was sie online tun, und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Widerstandsfähigkeit im Internet weiter auszubauen.

Chris Illmer

aetka Shop, Berlin

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Chris Illmer

aetka Shop, Berlin

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2022 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten