Händlersuche

Handyversicherung

Wann lohnt sich eine Versicherung und worauf sollte man achten? - Wir beraten Sie!

 

Handyversicherungen:  Wofür sie gut sind und wann sie sich lohnen

Gerade, wenn Sie sich ein teures Smartphone zulegen, steht nahezu zwangsläufig die Frage im Raum: Soll ich mein Handy mit einer Handyversicherung gegen Sturzschäden, Diebstahl und andere Risiken absichern? Wir zeigen Ihnen, was eine gute Handyversicherung ausmacht und wann sie sinnvoll sein kann. 

Was ist eigentlich eine Handyversicherung?

Mit einer Handyversicherung (oder auch Elektronik- und Garantieversicherung) lässt sich Ihr Smartphone zum Beispiel gegen Diebstahl und Beschädigung versichern oder auch gegen Konstruktions- und Materialfehler, die erst nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung auftreten. Dabei übernimmt das Versicherungsunternehmen die Kosten für den entstandenen Versicherungsschaden. Je nach Schadenfall erhalten Sie entweder eine Entschädigung in Form eines Ersatzes oder der Versicherer übernimmt lediglich die Reparaturkosten abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung. Sie zahlen als Gegenleistung, wie in anderen Versicherungen auch, einen bestimmten monatlichen Festbetrag.

Entscheidend für die Leistung sind die im Vertrag definierten Versicherungsbedingungen. 

Welche Leistungen beinhaltet eine Handyversicherung?

Das sind die wichtigsten Leistungen einer Handyversicherung:

Basis-Leistungen

  • Display- und Bruchschäden gehören zu den häufigsten Schadenfällen und stellen für die meisten Kunden die Hauptmotivation für den Abschluss einer Versicherung dar.
  • Feuchtigkeitsschäden: Ist Flüssigkeit ins Handy eingedrungen, ist das meist das unwiderrufliche Ende für Ihr Gerät und somit ein Fall für die Versicherung. Aber Achtung: Witterungseinflüsse werden von vielen Versicherern ausgeschlossen.
  • Kurzschluss, Blitzschlag und Brand
  • Bedienungsfehler und Beschädigung durch Dritte (Sabotage und Vandalismus)

In den meisten Tarifen sind diese Arten von Schäden versichert. Meist kommt es im Schadenfall zur vollen Übernahme der Reparaturkosten und man erhält ein Ersatzgerät während der Reparaturzeit.

Zusätzliche Leistungen

  • Schäden durch Abnutzung, Alterung oder Witterungseinflüsse sind häufig nicht abgedeckt, genauso wie Akkus, die schlappmachen oder andere Verschleißteile.
  • Diebstahl- und Raubschutz: Auch hier lohnt sich ein genauer Blick in die AGB des Anbieters. Häufig steht darin, dass Diebstahl, Liegenlassen, Vergessen oder Verlieren des Handys nicht im Versicherungsschutz inbegriffen ist. Ausnahmen bestätigen die Regel.
  • Widerrechtlich entstandene Telefonkosten, die in Folge eines Diebstahls entstanden
  • Software-Fehler oder Schäden, die durch Viren verursacht wurden

Bitte beachten Sie, dass Handyversicherungen sich erheblich darin unterscheiden, was Sie Ihnen letztlich als Entschädigung zahlen. „Neuwert oder Zeitwert?“, das ist hier die entscheidende Frage. Die besseren Policen lassen schon mal ein neuwertiges Ersatzgerät springen, andere geben nur ein Austauschgerät im Gebrauchtwert (Fachbegriff: Zeitwert) heraus. Die Versicherung kommt dann nur für den Gegenwert des aktuellen Geräts auf und nicht mehr für den Neuwert. Die Versicherungsleistung sinkt dementsprechend mit der Zeit. Andere wiederum setzen in erster Linie auf Reparaturen. Gerade besonders günstige Tarifmodelle sehen viele der Leistungen, die für Handynutzer interessant sind, nicht vor. Im Schadenfall werden diese dann häufig nur unter ganz bestimmten Bedingungen anerkannt. Gern stehen wir aetka-Fachhändler Ihnen bei der Entscheidung für oder gegen eine Versicherung mit Rat und Tat zur Seite.

Kann ich eine Versicherung wieder kündigen? 

Natürlich haben Sie die Möglichkeit, eine Elektronik- und Garantieversicherung zu kündigen. Die meisten Verträge haben eine Mindestlaufzeit von 12 oder 24 Monaten, von denen sich die Mehrzahl automatisch immer um einen Monat verlängert. Es gibt aber auch durchaus Verträge, die nach der Laufzeit nicht weiter fortlaufen. Haben Sie für sich entschieden, dass sich Ihre Handyversicherung nicht mehr lohnt, müssen Sie als Kunde den Vertrag in der Regel aktiv kündigen.

Welche Kosten kommen bei einer Handyversicherung auf mich zu?

Die Höhe des Versicherungsbeitrages, oder auch Versicherungsprämie, die Sie als Gegenleistung für den Versicherungsschutz zahlen, schwankt von Anbieter zu Anbieter. Sie hängt von der Art des Modells, dem Preis des Handys und dem enthaltenen Leistungspaket ab. Bei den meisten Handyversicherungen ist auch ein Selbstbehalt enthalten. Schauen Sie bitte auch hier genau hin: Gute Verträge sehen keine Selbstbeteiligung vor.


aetka-Tipp: Falls es eine Selbstbeteiligung gibt, sollte diese nie als Prozentsatz vom Neupreis definiert sein, wenn nur der Zeitwert des Gerätes erstattet wird. Besser wäre dann ein fixer Euro-Betrag beispielsweise zwischen 20 und 90 Euro. 

Schadenfall: Das ist zu tun im Fall des Falles

 

Schadenfälle müssen in jedem Falle unverzüglich, innerhalb von zwei Wochen, Ihrem Versicherer gemeldet werden - telefonisch oder online. Im Fall von Raub bzw. Diebstahl  Ihres Smartphones muss dieser unbedingt auch bei der Polizei innerhalb von 48 Stunden gemeldet werden. Um Ansprüche geltend zu machen, sollten möglichst relevante Kauf- und Garantiebelege sowie Rechnungen schnell zur Hand sein. Andernfalls könnte die Versicherung im Schadenfall nicht einspringen.

Ist Ihr Smartphone reparabel, geben Sie es bequem zur Reparatur-Abwicklung bei einem aetka-Fachgeschäft vor Ort ab. Liegt ein Totalschaden vor, erhalten Sie, je nach Abschluss des Tarifs, entweder den Zeitwert des Geräts als direkte Zahlung oder ein (meist gebrauchtes) Austauschgerät. Die Schadensregulierung erfolgt bei den meisten Versicherern innerhalb von ein bis zwei Wochen.

Wichtig: Hat beispielsweise jemand aus Ihrem Bekannten- oder Verwandtenkreis Ihr versichertes Gerät beschädigt oder gar irreparabel zerstört, kommt die Handyversicherung für den Schadenfall nicht auf. In diesem Fall ist deren Haftpflichtversicherung gefragt.

Wann lohnt sich eine Handyversicherung? 

Eines gleich vorweg: Eine Handyversicherung empfiehlt sich insbesondere für die Smartphones, die in der Anschaffung sehr teuer sind, wie beispielsweise das Samsung Galaxy oder neue iPhone-Modelle. Das ist der Tatsache geschuldet, dass der Versicherungsnehmer im Schadenfall meist nur den stetig sinkenden Zeitwert ersetzt bekommt, während der zu zahlende Versicherungsbeitrag über die Zeit gleich bleibt. Irgendwann lohnt sich eine Handy-Versicherung einfach nicht mehr.

Ältere Geräte lassen sich zwar (nachträglich) bei ein paar Anbietern versichern, doch sinnvoll ist das nicht, da in den meisten Fällen nur der Listenwert des Handys erstattet wird. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei einem in die Jahre gekommenen Smartphone stimmt nicht mehr. Viele Versicherungsunternehmen versichern auch nur Geräte, die nicht älter als drei Monate sind. Wir empfehlen den Abschluss einer Versicherung direkt beim Kauf oder spätestens vier Wochen danach.

Fazit: Bei einer Versicherungssumme von etwa 5 Euro im Monat können Sie Ihr 500 oder 700 Euro teures Smartphone gegen eine Reihe von Schäden schützen. Gerade wenn dem geliebten Gerät ein paar Wochen oder Monate nach dem Kauf etwas passiert, wäre eine Reparatur oder ein Ersatz sehr ärgerlich, da das sehr teuer werden kann. Damit Sie eine Vorstellung bekommen: Da hochwertige Smartphones nur mit einem erheblichen Aufwand repariert werden können, kann ein Displaytausch schnell mal zwischen 150 und 200 Euro kosten. Kommt Ihr Gerät mit Flüssigkeit in Berührung, ist oft ein Totalschaden die Folge. Mit einer Handyversicherung mindern Sie die finanziellen Folgen einer Beschädigung deutlich. Warum also nicht für einen einstelligen Eurobetrag monatlich vorbeugen? Und wenn der (sinkende) Zeitwert des Smartphones in keinem gesunden Verhältnis zum monatlichen Beitrag und zur erwarteten Leistungen steht, steigt man aus dem Vertrag aus. 

Wo kann ich mich zu einer Handyversicherung beraten lassen oder eine abschließen?

Als aetka-Fachhändler kümmern wir uns um all Ihre Anliegen rund um Ihre Telekommunikationstechnik. Wir beantworten Ihnen gern alle Fragen , die Sie zur Handyversicherung noch auf dem Herzen haben.

Finden Sie > hier Ihren aetka-Fachhändler in Ihrer Nähe.

Jetzt Händler finden

2.000 aetka-Fachhändler in Deutschland – und bestimmt auch einer in Ihrer Nähe!

Copyright © 2018 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten