Videotelefonie Apps vorgestellt: So bleiben Sie in Kontakt mit Freunden und Verwandten

1. April 2020 | 6:06 Uhr | André Hiltmann
Videotelefonie als virtuelle Verbindung

Auch wenn die Corona-Thematik derzeit unsere volle Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt, stellt gerade in dieser Extremsituation die digitale Welt für uns eine wichtige Plattform dar und bietet einige Möglichkeiten, um trotzdem weiterhin Kontakt mit unseren Liebsten zu halten. Mit verschiedenen Videotelefonie Apps können Sie jederzeit Familie, Freunde oder Bekannte in der Ferne erreichen. Dabei habe ich sechs verschiedene Programme unter die Lupe genommen, welche sich anbieten, um auf unkomplizierte und schnelle Weise eine Verbindung herstellen zu können. Alle sind obendrein kostenlos verfügbar.

Vorteile von Videotelefonie

Die wichtigsten Vorteile für Videotelefonie habe ich im Grund bereits oben genannt: Wenn man Freunde und Familie aus verschiedenen Gründen nicht persönlich sehen kann – ob durch die weltweite Corona-Pandemie oder das Auslandssemester der Tochter – ist es schön, sich zumindest virtuell hin und wieder zu sehen. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Videotelefonie Apps am Markt, die mal mehr und mal weniger verbreitet sind. Das Gute an diesen Apps: Sie sind in den allermeisten Fällen kostenlos, nur eine bestehende Internetverbindung ist dafür nötig.

Videotelefonie zwischen Jung und Alt

Videotelefonie Apps sind zunehmend beliebter, um virtuell über die Distanz Kontakt zu den Liebsten zu halten

Das benötigen Sie für die Videotelefonie:

  1. Smartphone, Tablet oder Computer mit einer Frontkamera (beim Computer optional eine zusätzliche Webcam)
  2. Eine stabile Internetverbindung (idealerweise WLAN oder auch mobile Daten)
  3. Die Videotelefonie App Ihrer Wahl

Google Meet

Verfügbar für: Android, Apple iOS und Browser

Früher eher unter Google Hangouts bekannt, wurde dieser Dienst mittlerweile durch Google Meet ersetzt. Die Bedienung ist dabei kinderleicht, ähnelt dabei stark anderen verfügbaren Videotelefonie-Apps.

Sollten Sie bereits über ein Google-Konto verfügen (z.B. Googlemail oder gmail) können Sie sich, nachdem Sie die App in Ihrem App Store heruntergeladen haben, unkompliziert und in wenigen Schritten anmelden. Sollten Sie noch kein Google-Konto besitzen, müssen Sie spätestens jetzt ein Konto anlegen um Google Meetnutzen zu können. Nachdem alles eingerichtet wurde, können Sie auf Ihrem Smartphone einen Videoanruf oder eine neue Unterhaltung starten, um mit Ihren Liebsten Kontakt aufzunehmen.

Google Meet ist eher für geschäftliche Anwendungen gedacht, etwa wenn mehrere Personen zu einer Videokonferenz zusammenkommen. Es ist dabei ähnlich verbreitet wie Microsoft Teams, der Business-Ableger von Skype.

Google Duo

Verfügbar für Android App, Apple iOS und Browser

Bei der Smartphone-Variante müssen Sie im ersten Schritt Ihre Telefonnummer hinterlegen, damit Ihnen ein Bestätigungscode zugeschickt werden kann. Diese Anwendung läuft dabei nicht über das Google-Konto, sondern über eine Handynummer. Wurde diese erfolgreich eingetragen, können Sie sofort sehen, welcher Ihrer bestehenden Kontakte Google Duo bereits nutzt. Die Funktionsweise ist also ähnlich der von Whatsapp oder Telegram.

Die Benutzeroberfläche bei Google Duo ist sehr einfach gestaltet und die Videofunktion kann mit nur wenigen Klicks ausgeführt werden. Im Gegensatz zu Google Hangouts können hier nur bis zu acht Personen an einer Konferenz teilnehmen.

Eine tolle Funktion bietet Google Duo anhand von Videonachrichten, falls einer Ihrer Verwandten gerade nicht erreichbar ist. Ähnlich wie bei Instagram können Sie verschiedene Effekte oder Filter auswählen, um dem Ganzen etwas an Spaß zu verleihen. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer Nachricht oder einer Tonaufnahme.

Ebenso kann Google Duo über den Browser abgerufen werden. Hier sind die Funktionen allerdings etwas eingeschränkt. Im Vergleich zur Smartphone-Variante können hier nur ausgewählte Kontakte per Video- oder Sprachanruf kontaktiert werden.

Skype – Bekannteste App für Videotelefonie

Verfügbar für: Android App, Apple iOS, Browser, PC, XBOX

Das Kommunikationstool Skype ist der wohl bekannteste Vetreter unter den hier vorgestellen Programmen, miteinander skypen ist auch für die ältere Generation oft kein Fachchinesisch. Es kann neben Smartphone und PC auch zusätzlich als App auf der Xbox genutzt werden.  Während der Einrichtung mit dem Smartphone können Sie bei der Anmeldung zwischen einem bestehenden Skype-Profil (wenn Sie Skype bereits genutzt haben), Telefon oder Mail (bei Neuanmeldungen) wählen. Wenn Sie ein Telefon wählen, wird auch hier ein Bestätigungscode zugeschickt. Bei der Anmeldung mit einer Mailadresse müssen Sie darauf achten, dass es sich um ein Microsoft-Konto handelt, da Skype zu Microsoft gehört. Sie können über Skype in dem Falle auch einfach ein neues Konto erstellen.

Neue Funktionen Skype

Skype bietet mittlerweile allerhand neue Optionen

Neben den bekannten Funktionen wie Chat, Anrufen, Aufzeichnungen für Audiogespräche oder das Versenden von Dokumenten können Sie in Skype mittlerweile auch Standorte teilen oder eine Umfrage starten (z.B. wann die beste Uhrzeit zum Skypen mit der Familie ist). Selbst Ihre erstelle Spotify Playlist können Sie via Skype mit Ihrer Familie oder Freunden teilen.  Skype auf einem Tablet oder PC ist ähnlich aufgebaut wie die App auf dem Smartphone. Hier gibt es keinerlei Unterschiede.

Der Vorteil von Skype gegenüber anderen Videotelefonie-Diensten stellt dabei die Verfügbarkeit der App auf der XBOX dar. Viele Familien besitzen eine Spielekonsole und können sich darüber die App herunterladen und bequem vom Sofa aus mit anderen skypen. Dabei ist es aber wichtig, dass eine Webcam vorhanden ist, welche Sie an die jeweilige Konsole per USB anschließen können.

Auch für den Business-Einsatz ist Skype überaus beliebt – hier heißt der Dienst aber zur besseren Abgrenzung Microsoft Teams.

WhatsApp

Verfügbar für Android und Apple iOS

Um unkompliziert und auf schnelle Weise einen Videoanruf zu starten, bietet sich natürlich auch der beliebte Instant-Messaging-Dienst WhatsApp an. Die Anwendung ist bei vielen Smartphones installiert und wird von fast allen Personengruppen (von Kindern bis Großeltern) täglich genutzt.

Die einzige Hürde die es zu bewältigen gilt ist das Öffnen eines Chats und oben rechts auf das Videokamera-Symbol zu klicken. Nachdem das Telefonat angenommen wurde können oben rechts auch weitere Familienmitglieder hinzugefügt werden. Hier ist allerdings eine Grenze von vier Personen gesetzt. Der Messenger Dienst WhatsApp Web für das Tablet oder PC bietet keine Videofunktion an.

Telegram

Verfügbar für Android, Apple iOS und als Telegram Web

Seit August 2020 kann man auch bei Telegram Videotelefonate durchführen, was bis dahin ein großer Minuspunkt der Messengerapp war. Wählen Sie dazu einfach einen Kontakt aus, den sie anrufen möchten. Sie können diesen über den Videoanruf Button anrufen. Während des Anrufs ist es sogar möglich, das Video an und auszuschalten, dies ist besonders nützlich, wenn man zum Beispiel nur kurz etwas per Kamera zeigen will oder man wenig Bandbreite hat. Gruppentelefonate sind leider noch nicht möglich, sollen aber möglichst bald hinzugefügt werden.

FaceTime

Verfügbar für Apple iOS, Mac

Wenn Sie iOS-Nutzer sind, der über einen Mac, iPhone oder iPad verfügt, dann wird Ihnen mit FaceTime eine weitere kostenfreie Videotelefonie-App zur Verfügung gestellt. Diese App ist bei den Apple-Geräten vorinstalliert.

Damit Sie Ihre Familie oder Freunde auch erreichen können, müssen Sie in der App „FaceTime“ Ihre Apple-ID, Telefonnummer und E-Mail eingeben, unter der Sie zu erreichen sind. Die Apple-App greift dabei automatisch auf Ihre vorhandenen Kontakte zu. Beim Öffnen von FaceTime können Sie dann im Suchfeld einen Namen eingeben und es wird Ihnen angezeigt, ob Ihr gewünschter Gesprächspartner auch FaceTime besitzt. Um eine Verbindung über FaceTime mit Ihrem Kontakt aufzunehmen zu können, müssen Sie und auch Ihr Gegenüber entweder ein iPad, iPhone, Mac oder iPod besitzen. Mit einer Berührung der Handynummer oder der Mailadresse starten Sie den Videochat.

Facebook Messenger

Verfügbar für Android, Apple iOS und Browser

Facebook Messenger

Auch im Facebook Messenger können Sie über Videotelefonie miteinander kommunizieren

Eine weitere und sehr schnelle Möglichkeit mit jemand in einer virtuellen Welt verknüpft zu sein, bietet der Messenger von Facebook. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass die Mehrzahl einen Facebook Account besitzt und dort auch eine Vielzahl von Familienmitgliedern oder Freunden vertreten ist. Neben der bekannten Chatfuktion ist es hier auch möglich, dass Videotelefonie im Chatraum gestartet werden kann. Dies bietet sich vor allem an, wenn Telefonnummern gerade nicht vorhanden sind und man schnell mit jemand in Kontakt treten möchte.

Mein Fazit zu den Videotelefonie Apps

Wenn möglich, sollten Sie versuchen den Videochat über eine WLAN Verbindung laufen zu lassen, da sonst Ihr Datenvolumen je nach Länge des Gesprächs in Anspruch genommen wird. Video-Anrufe können zwischen 300 Kbit/s und 1,5 Mbit/s verbrauchen( 100 Kbit/s entsprechen rund 0,8 MByte pro Minute). Wenn Sie Fragen haben, stellen Sie sie gern in den Kommentaren.

André Hiltmann

iQ Living, Nordhorn

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

André Hiltmann

iQ Living, Nordhorn

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2021 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten