Samsung Galaxy A34 vorgestellt: günstiges Smartphone der A-Serie mit starken Vorzügen

24. April 2023 | 6:06 Uhr | Robert Gatnar

Während Samsungs bekannte Galaxy-S-Reihe eine Vielzahl von Oberklasse-Handys bietet, zielt die A-Reihe auf Einsteiger und Durchschnittsnutzer ab. Das Samsung Galaxy A33 ist der Nachfolger des starken Mittelklasse-Smartphones A33, das im vergangenen Jahr mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte. Ich habe für Dich geprüft, ob das A34 an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen kann.

 

PEDEA Book Cover Classic für Samsung Galaxy A34 (5G), schwarz
Preis: € 10,75 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DISPLEX Real Glass Samsung Galaxy A34 5G
Preis nicht verfügbar Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
4Smarts Second Glass X-Pro Clear für Samsung Galaxy A34
Preis: € 12,27 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Februar 2024 um 9:59 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Günstiges Samsung-Smartphone mit OLED-Display

Das Samsung Galaxy A34 5G ist besonders interessant, weil es das günstige Smartphone aus Samsungs diesjährigem Sortiment darstellt, das mit einem OLED ausgestattet ist. Schwarzwert, Kontrast und Blickwinkel fallen bei dem Smartphone daher überzeugend aus. Nach wie vor sind OLEDs die einzige Bildtechnologie, die derart starke Kontraste sowie die Darstellung von echtem Schwarz auf Displays ermöglicht. Auf dem 6,6 Zoll großen Display wird Dir eine Auflösung 1.080 x 2.340 Pixel geboten – dieselbe Auflösung, die auch das A54 auf seinem 6,4 Zoll Display vorweist. Es ist überraschend, dass ausgerechnet das A34 hier den größeren Bildschirm bietet. In den Vorgängermodellen verfügte das teurere Modell über das größere Display.

Ebenso verfügen beide Modelle über eine Bildwiederholrate von 120 Hz, die Bewegungen besonders flüssig auf dem Display darstellt. Das lohnt sich besonders für Dich, wenn Du Videospiele an Deinem Smartphone spielst oder Dir gern Live-Übertragungen von Sportereignissen ansiehst. Allerdings wird die Bildwiederholrate im Vergleich zum A54 nicht adaptiv geregelt. Du musst Dich also zwischen 60 und 120 Hertz entscheiden. Zum Schutz des Displays setzt das Samsung Galaxy A34 auf das gleiche, hochwertige Gorilla Glas 5, das bereits beim A33 verbaut wurde. Dank der großen Helligkeit von 1.000 Nits werden Inhalte auf dem A34 auch bei hellem Tageslicht hervorragend dargestellt.

 

 

 

Altbewährtes Design bleibt

Beim Gehäuse setzt Samsung beim A34 auf matten Kunststoff sowie auf ein altbekanntes Design mit hohem Wiedererkennungswert. Sämtliche Kameralinsen samt Blitz befinden sich erneut in der oberen linken Ecke der Rückseite des Handys, während Samsungs Schriftzug die untere Mitte ziert. Verfügbar ist das Gehäuse in den Farben Violett, Grün, Schwarz sowie Silber. Mit einem Gewicht von rund 199 Gramm ist das A34 schwerer als das A33, was angesichts des größeren Displays jedoch nicht verwundert.

Bei der integrierten Kamera ähnelt das A34 seinem Vorgänger. Das A34 verfügt über drei Kameralinsen, von denen die Hauptkamera mit 48 Megapixeln aufwartet, eine Ultraweit-Kamera mit 8 Megapixeln sowie eine Makro-Kamera mit 5 Megapixeln. Im Gegensatz zu günstigeren A14 ist hier ein optischer Bildstabilisator an Bord, auf die verstärke Stabilisierung des A54 musst Du jedoch verzichten. Die Bildqualität des A34 erreicht ein ähnlich gutes Ergebnis wie das des Top-Modells der A-Reihe. Vor allem jedoch ein erheblich besseres Bild als das der A14-Kamera.

Zum Schutz der Kamera Deines A34 empfehle ich Dir von Beginn an, auf eine passende Schutzhülle zu setzen. Wie bei vielen Modellen der Samsung A-Reihe stehen auch hier die Kameralinsen und der Blitz hervor, wodurch das Smartphone nicht ebenmäßig auf Unterlagen aufliegt. Das Risiko, dass Du Deine Kamera ohne Schutzhülle beschädigst, ist damit höher, da die Linsen schneller in Kontakt Verschmutzungen geraten.

 

Android 13 mit zukünftigen Updates gesichert

 

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 13, doch Samsung versichert, dass das A34 noch weitere Updates erhalten soll. Android 14 bis Android 17 sind Dir mit dem A34 sicher, inklusive von fünf Jahren Sicherheitsupdates. Das ist eine ordentliche Update-Garantie, wenn man bedenkt, dass es bei Konkurrenten wie Xiaomi eine solch lange Update-Garantie nur für die Top-Smartphones gibt. Xiaomis Mittelklasse mit dem Xiaomi 13 Lite sowie dem Redmi Note 12 Pro+ 5G erhalten weniger Android-Updates. Dafür musst Du beim A34 die Samsung Benutzeroberfläche One UI 5.0 hinnehmen.

Nicht alle vorinstallierten Apps des Herstellers können deinstalliert werden, einige von ihnen kannst Du lediglich ausblenden. Ebenso musst Du Werbung von Drittanbieter-Apps dabei tolerieren, doch das lässt sich im gesamten Preis-Leistungs-Verhältnis des Smartphones verkraften – und ist bei anderen Herstellern ebenfalls an der Tagesordnung. Da viele vorinstallierte Apps sich mit bereits installierten Services von Android selbst doppeln, kannst Du bei der ersten Inbetriebnahme ausmisten, um zusätzlichen Speicherplatz freizugeben.

 

 

 

Leistungsstarker Akku gepaart mit vernünftiger Rechenleistung

Das A34 verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 5.000 mAh, der mit einer Ladeleistung von 25 Watt aufgeladen werden. Wer sich eine schnellere Ladezeit im Vergleich zum Vorgänger wünscht, wird hier enttäuscht. Eine drahtlose Lademöglichkeit besitzt das A34 nicht. Dafür punktet es weiterhin mit einer ordentlichen Akkulaufzeit, die Dich bei durchschnittlicher Nutzung über einen Tag bringt. Wer sein Smartphone sogar seltener benutzt, könnte mit einer Akkuladung auch einen zweiten Tag schaffen, ohne auf Probleme zu stoßen.

Wie das Pixel 7 wartet das A34 mit 8 GB Arbeitsspeicher in seiner 256-GB-Ausführung auf. Ab Werk sind das in dieser Ausführung also doppelt so viel wie das Pixel 7, obwohl es deutlich günstiger zu kaufen ist. Die 128-GB-Variante musst Du Dich hingegen mit 6 GB RAM begnügen, was immer noch genügt, um flüssig mit einigen Apps zeitgleich zu hantieren. Bei Bedarf lässt sich der interne Speicherplatz jederzeit um eine SD-Karte um bis zu ein Terabyte erweitern. Selbst wenn Du Dich für die kleinere Ausführung entscheidest, musst Du also keineswegs fürchten, dass Dir der Speicherplatz ausgeht. Da der Preissprung innerhalb des A34 jedoch nicht sehr hoch ist, kann sich die teurere Variante jedoch beim Erstkauf lohnen. Im Gegensatz zum Speicherplatz kannst Du den integrierten Arbeitsspeicher im Nachhinein nämlich nicht nachrüsten.

Ähnlich wie beim neuen A14 setzt Samsung beim A34 auf einen chinesischen Prozessor, den Mediatek Dimensity 1080. Dadurch verfügt das A34 über eine vernünftige Geschwindigkeit, die auch Multitasking-Aufgaben gewachsen ist – sofern diese nicht zu anspruchsvolle Programme beinhalten. Allerdings bleibt er dabei schlechter als der Exynos-1380-Prozessor des A54, der Tensor-2-Prozessor des Pixel 7 oder der Qualcomm-Snapdragon-888-Prozessor des Motorola Edge 30 Fusion. Dafür bleibt das A34 jedoch auch erschwinglicher als besagte Konkurrenz.

 

Samsung Card Slot Case für Galaxy A34 5G, Lime
Preis: € 15,05 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Smart View Wallet Case für Galaxy A34 5G, Lime
Preis: € 33,98 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
PEDEA Book Cover Classic für Samsung Galaxy A34 (5G), schwarz
Preis: € 10,75 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Februar 2024 um 9:59 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Das A34 überzeugend im Einsatz – insbesondere dank Akku und AMOLED-Display

Das A34 bleibt das günstigste Samsung Smartphone mit OLED-Display und dadurch präsentiert es sich wie sein Vorgänger als ein ideales Modell der mittleren Preisklasse. Sämtliche Darstellungen auf dem Display erfolgen mit hohen, sauberen Kontrasten und flüssigen Bewegungsabläufen bei der 120-Hz-Einstellung. Wer auf der Suche nach einem günstigen Smartphone mit hervorragender Displayqualität ist und dabei vernünftiger Performance ist, für den ist das A34 eine ideale Wahl. Durch den integrierten Octa-Core-Prozessor mit den 6 bis 8 GB RAM ist die Nutzung im Alltag kein Problem. Selbst bei einigen Multitasking-Aufgaben kann das A34 noch immer mithalten. Wer jedoch auf der Suche nach einer besonders starken Performance ist oder anspruchsvolle Programme und Spiele auf seinem Smartphone nutzt, wird beim A34 an seine Grenzen stoßen. Dafür gibt es Flaggschiff-Smartphones, die entsprechend teurer sind.

Dank der langen Akkulaufzeit kannst Du das Smartphone problemlos über einen Tag hinweg verwenden und musst nicht fürchten, wann Du die nächste Steckdose erreichst. Dadurch ist das A34 ein idealer Allround-Begleiter, wenn Du ein flexibles Gerät für den alltäglichen Einsatz suchst. Durch die IP67-Zertifizierung ist es vor Staub und Wasser geschützt, was es von anderen Mittelklasse-Smartphones wie den Konkurrenten von Xiaomi abhebt. Weder das Xiaomi 13 Lite noch das Redmi Note 12 Pro+ 5G verfügen über diese Zertifizierungen. Dabei kosten beide zum Marktstart bereits knapp 500 Euro – und damit deutlich mehr als Samsungs A34.

 

 

Hast Du Fragen? Schreibe einfach einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags.

Robert Gatnar

eb24 - einfach mehr service, Dortmund

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Robert Gatnar

eb24 - einfach mehr service, Dortmund

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2024 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten