Rückkehr einer legendären Smartphone-Reihe – Motorola Razr 40 und Razr 40 Ultra

4. August 2023 | 6:06 Uhr | Paul Klein & Colin Seliger

Motorola hat in den vergangenen Monaten ein beeindruckendes Comeback vollführt. Nicht nur, dass das Unternehmen mittlerweile als am schnellsten wachsende Smartphone-Marke in Europa gilt. Auch eine legendäre Smartphone-Reihe Razr erscheint erneut – natürlich im Klapphandy-Format. Das Razr 40 Ultra verdient den Titel Flaggschiff zurecht. Doch auch das Razr 40 muss sich als preiswertere Alternative keineswegs verstecken.

 

Razr-Reihe ist mit neuen Smartphones zurück

Motorola hat mit seinen neuesten Smartphones nicht nur an den Namen von altbekannten Erfolgsmodellen angeknüpft, sondern leistungsstarke Foldables für das High-End- und Mittelklasse-Preissegment hervorgebracht. Sowohl das Razr 40 Ultra als auch das Razr 40 müssen sich nicht vor der Konkurrenz verstecken. Insbesondere die kluge Ausnutzung von Außen- und Innendisplays der Smartphones eröffnet neue Möglichkeiten.

Das Razr 40 Ultra wartet mit einem 3,6 Zoll pOLED-Außendisplay auf, dass das derzeit größte Außendisplays überhaupt bei Falt-Smartphones darstellt. Es bietet Dir somit mehr äußere Displayfläche als sein Vorgänger, das Razr 2022. Dazu ist es mit einer Auflösung von 400 ppi scharf und unterstützt sogar eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Dadurch kann das Smartphone auch im zusammengeklappten Zustand hervorragend genutzt werden. Besonders schön ist dabei die angepasste Android 13-Benutzeroberfläche, die das kleine Display exzellent ausnutzt. Sie bietet Dir nicht nur Zugriff auf Kontakte und Apps, sondern verfügt sogar über ein eigenes Spotify-Widget. Dank einer geringen Dicke von nur rund 15,1 Millimeter im eingeklappten Zustand passt es wesentlich besser in die Hosentasche als das Razr 2022.

Das kleinere Außendisplay des Razr 40 mit seinen 1,5 Zoll reicht hingegen lediglich für grundlegende Informationen wie etwa die Uhrzeit. Aufgeklappt bieten Dir beide Smartphones ein 6,9 Zoll großes pOLED-Innendisplays mit einer Auflösung von 2.640 x 1.080 Pixeln. Das Razr 40 Ultra besticht hier mit 165 Hz Bildwiederholfrequenz, während sich das Razr 40 mit 144 Hz begnügen darf. Dennoch sind 144 Hz ein hervorragender Wert, der sogar für zahlreiche Videospiele und Apps geeignet ist. Das Razr 40 Ultra schafft eine Helligkeit von 1.400 Nits, die auch bei hellstem Sonnenschein noch eine gute Sicht auf Dein Display ermöglichen.

 

 

 

 

Motorola razr40 ultra(8-256 GB), Infinite schwarz
Preis: € 1.199,99 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Motorola G23 (8-128 GB) Steel Blue
Preis nicht verfügbar Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Motorola razr40 ultra(8-256 GB), Viva Magenta
Preis: € 1.199,99 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. April 2024 um 9:35 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

 

Neue Smartphones in trendigem Design

Motorola konzentriert sich immer stärker auf die Harmonie aus Fashion und Technik, was sich im Design der Smartphones widerspiegelt. Die Außenhülle des Razr 40 Ultra setzt auf die trendigen Pantone-Farben Infinite Black, Glacier Blue sowie Viva Magenta. Dem pinkfarbenem Modell hat Hersteller Motorola dabei ein veganes Leder spendiert, das weniger rutschig als Glas ausfällt und gut in der Hand liegt. Die anderen Farbmodelle besitzen eine Rückseite aus mattem Gorilla Glass Victus. Das Motorola Razr 40 gibt es in den Farben Sage Green, Vanilla Cream und Summer Lilac.

 

 

 

Leistungsstarkes Innenleben mit einzelnen Schwachstellen

Am Innenleben des Motorola Razr 40 Ultra hat der Hersteller nicht gespart. Als Prozessor setzt das Flaggschiff-Modell auf den Snapdragon 8+ Gen 1, den Flaggschiff-Prozessor von Qualcomm des letzten Jahres. Ergänzt wird das von 8 GB Arbeitsspeicher (LPDDR5-RAM), mit dem Dein Smartphone auch anspruchsvollere Aufgaben erledigen kann. Das Razr 40 verfügt hingegen über einen Snapdragon 7 Gen 1 Prozessor, der bereits etwas älter ist, dafür jedoch auch weniger Strom benötigt, was der Akkukapazität des Modells zugutekommt.

Auch hierin sind 8 GB RAM verbaut, allerdings handelt es sich dabei um den Standard LPDDR 4-RAM mit etwas geringeren Datenraten und Taktfrequenz. Das Razr 40 ist also in einigen Details ein Stückchen unterlegen. . Dennoch geht es hier um hochperformante Geräte. Beide Smartphones verfügen über eine interne Speicherkapazität von 256 GB.

Beim Akku wendet sich das Blatt sogar: So verfügt das Razr 40 mit einer Akkukapazität von 4.200 mAh über eine größere Batterie als das Ultra mit lediglich 3.800 mAh. Durch die Kombination aus größerem Akku und schwächerem Prozessor kommt das Razr 40 also auf eine bessere Akkulaufzeit. Die Akkukapazität ist die größte Schwäche des Razr 40 Ultra. Zwar wird der Stromverbrauch an vielen Stellen intelligent gesteuert, dennoch verfügt es durch das größere Außendisplay und das energiehungrige Innenleben über einige Faktoren, die die Akkulaufzeit reduzieren. Hier wäre ein Akku mit größerer Kapazität wünschenswert gewesen. Wenn Du also viel mit dem Smartphone arbeitest und helle Bildschirmeinstellungen benutzt, solltest Du mit häufigerem Aufladen rechnen.

Rein von den Daten her kann das Razr 40 die bessere Kamera für sich verbuchen. Beide Modelle verfügen über eine Makro- und Ultraweitwinkel-Kamera mit 13 Megapixel, der Hauptsensor der Razr 40 verfügt jedoch über 64 Megapixel, während das Ultra lediglich mit 12 Megapixeln aufwartet. Das muss jedoch nicht immer etwas bedeuten. Laut Hersteller ist der integrierte Sensor des 40 Ultra deutlich besser. Es zeigt sich: Die Kameraqualität bemisst sich nicht allein an der Megapixel-Zahl.

 

 

 

Das Razr 40 und Razr 40 Ultra leistungsstarke Motorola-Allrounder

Insgesamt betrachtet ist das Razr 40 ein Top-Smartphone unter den Foldables, das mit vielen Stärken aufwartet. Allerdings kann es nicht in allen Bereichen mit dem Flagschiff-Modell mithalten. Insbesondere das Außendisplay ist mit 1,5 Zoll deutlich kleiner als das 3,6-Zoll-Display des Razr 40 Ultra. Zwar verfügen beide über ein identisches Innen-Display, das Razr 40 Ultra verfügt, jedoch über die bessere Bildwiederholfrequenz. Dafür kann das Razr 40 im Gegensatz zum Flagschiff-Modell mit seinem größeren Akku punkten.

Dadurch, dass der ältere Prozessor im Razr 40 weniger Strom benötigt als der des Razr 40 Ultra, bedeutet das effektiv eine längere Akkulaufzeit für Dich. Wenn Du also nicht gerade anspruchsvolle Videospiele oder Programme auf Deinem Smartphone verwendest, bist Du mit dem Razr 40 bereits hervorragend bedient. Wenn Du jedoch so viel Leistung wie möglich aus Deinem Foldable holen möchtest und Dir das Konzept des kleinen Bildschirms mit den Zusatzfunktionen gefällt, ist das Razr 40 Ultra die Mehrinvestition wert.

Damit sind beide Modelle jedoch leistungsfähiger als das Motorola Edge 40 mit dem integrierten Mediatek Dimensity 8020. Allerdings sind beide Smartphones dafür anfälliger gegen Staub und Wasser, da das Edge 40 hier mit IP68 den höheren Standard besitzt. Dazu kommt eine größere Akkukapazität von 4.400 mAh. Wer viel in der Natur unterwegs ist, kann mit dem Edge 40 daher besser bedient sein. Wenn Du eine noch größere Akkukapazität und ein günstigeres Smartphone suchst, könnte das Motorola G5 2023 für Dich infrage kommen. Es verfügt über eine Kapazität von 5.000 mAh und ist als Einsteigermodell geeignet.

 

 

Hast Du Fragen? Schreibe einfach einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags.

 

Paul Klein & Colin Seliger

Verbindungspunkt Dressau-Roßlau

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche

Paul Klein & Colin Seliger

Verbindungspunkt Dressau-Roßlau

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2024 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten