Das neue FritzOS 7.50 Update – Was Du darüber wissen musst.

6. Dezember 2022 | 13:13 Uhr | Chris Illmer

Das neue FritzOS 7.50 trägt zur maßgeblichen Verbesserung der AVM FritzBox in Funktionalität und Sicherheit mit 200 neuen Funktionen bei. Nutzer, die lange auf das Update gewartet haben, mussten sich bis jetzt mit der sog. „Fritz Laborversion“ zufrieden stellen. Allerdings übernahm AVM keine Gewähr für die Funktionalität der FritzBox, mit der Erkenntnis, dass das Firmwareupdate nicht perfekt war.

Für welche Geräte steht das Update zur Verfügung

Das FritzBox Update 7.50 gibt es anfangs für das weit verbreitete Model FritzBox 7590. Alle weiteren FritzBox Modelle, eingenommen von Repeatern und Powerline Modellen von AVM sollen schrittweise ein Update erhalten. Wie Du das Update erhältst, liest du im letzten Abschnitt dieses Beitrags.

Bessere Ausnutzung der Internetleistung- höhere Sicherheit- mehr WLAN Performance

Das kostenlose Firmware Update vereinfacht die Nutzung von schnelleren VPN Verbindungen. Nach Angabe von AVM kannst Du Dein Smart Home vielseitiger gestalten, Dich vor unerwünschten Anrufen besser schützen und die Mesh Performance Deines WLAN´s verbessert sich auch deutlich.

Die Bedienoberfläche hat ebenfalls ein neues Design erhalten und Smartphone Apps werden bereits auf die Neuheiten vorbereitet. Die Nutzer, die die FritzBox als Mesh Repeater einsetzen, profitieren von höheren Datendurchsätzen und mehr Stabilität in den WLAN-Verbindungen. Beide WLAN-Frequenzbänder 2,4 GHZ und 5 GHZ werden dynamischer zwischen FritzBox und Mesh Repeater eingesetzt. Das Update verbessert auch den DSL-Anschluss, da Datenpakete besser auf die Heim- und Gastnetzwerke verteilt werden und dadurch eine höhere Performance erzielt wird. Das Update bringt auch Verbesserungen für die Sicherheit mit sich und auch bei potenziellen Ausfällen von DNS Servern des Internetanbieters, wird auf öffentliche DNS-Server zurückgegriffen. Gleichzeitig wird auch die Nutzung von USB-Speichermedien verbessert. Insgesamt verspricht AVM also zahlreiche Verbesserungen, was die reine Internet-Performance betrifft.

Einfaches Tunneling mit WireGuard

Mit dem Firmwareupdate wird auch das neue VPN Verfahren WireGuard unterstützt. Dabei kannst du in öffentlichen Hotspots sicherer Surfen und mit einer sicheren Verbindung auf Dein Heimnetzwerk zugreifen. Der in der Fritzbox integrierte Wireguard Assistent lässt schnell verschlüsselte Verbindungen mit der Wireguard App oder Software zu Deinem Smartphone, Notebook oder Tablet aufbauen. Das aktualisierte VPN-Verfahren IPsec ist nicht nur für IPv4, sondern auch für IPv6 möglich.

Telefonieren leicht gemacht

Neu ist auch, dass das FritzFon mit dem Update einen neuen Terminkalender erhält und das Sprechen lernt. So sind etwa bei Sprachanrufen Ansagen wie z.B. „Anruf von Bettina“ möglich, die im Telefonbuch hinterlegt sind. Das Telefonbuch kann auch als „Whitelist“ verwendet werden. Nicht enthaltene Kontakte im Telefonbuch werden entweder gesperrt oder auf einen Anrufbeantworter umgeleitet.

Neuerungen im Smart Home

Das Smart Home von Fritz erhält mit dem Update auf FritzOS 7.50 auch neue Funktionen und agiert erstmalig als eigenes Smart Home System. Mit den sogenannten Szenarien wie „Nach Hause kommen“ lassen sich verschiedene Funktionen im Smart Home gleichzeitig ausführen. Durch einen Knopfdruck lässt sich die Wunschtemperatur aller Heizkörperregler einstellen, sowie LED-Lampen und Steckdosen anschalten. WLAN und Gast-WLAN lassen sich auch an- und ausschalten. Eine Wenn-dann Verknüpfung ermöglicht es, dass Geräte, Szenarien und Vorlagen automatisiert gestartet werden. Erreicht z.B. die Luftfeuchtigkeit des Fritz DECT 440 einen bestimmten Wert, wird damit das Szenario Lüftung mit Fritz DECT 200 aktiviert und ein Luftbefeuchter angewendet.

So bekommst Du das Update auf FritzOS 7.50

Das Fritz IOS 7.50 Update lässt sich direkt nach einem Klick auf „Update starten“ über die Benutzeroberfäche der Fritz Box oder automatisiert nach aktivierter Auto-Update Funktion installieren.
Aktuell ist das – wie eingangs beschrieben – nur bei der Fritz Box 7590 möglich, aber weitere Modelle werden zeitnah folgen. Das Update steht nur bei der Retail-Version der Fritzbox8 zur Verfügung, jene Funktion, die du im Einzelhandel auch kaufst. Die Router, die Du von Deinem Provider wie etwa 1&1 bekommen hast, sind mit einer Sonderversion der Firmware ausgestattet. In diesem Fall steht noch kein Update zur Verfügung.

  • AVM FRITZ!Box 7530 AX
    Preis: € 178,46 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    AVM FRITZ!Box 7590 AX
    Preis: € 279,00 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    AVM FRITZ!Box 7590
    Preis: € 238,64 Zum Angebot Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2022 um 15:35 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.

Chris Illmer

aetka Shop, Berlin

Kommentare anzeigen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2023 aetka AG - Alle Rechte vorbehalten