Rufumleitung, Mailbox und „Bedingtes Weiterleiten aktiv“

17. Juli 2018 | 14:14 Uhr | Robert Gatnar
Rufumleitung Telekom Mailbox Bedingtes Weiterleiten aetka Blog

Es gibt diverse Gründe im privaten und geschäftlichen Bereich zur Einrichtung einer Rufumleitung. Bei vielen Festnetz- und Mobilfunkanbietern variiert der Einrichtungsablauf je nach Art des vorhandenen Telefonanschlusses. Damit Sie den Überblick nicht verlieren und eine zuverlässige Rufumleitung einrichten könne, zeige ich Ihnen gern alle Möglichkeiten im Überblick.

Was ist eine Rufumleitung?

Eine Rufumleitung stellt prinzipiell das sofortige Weiterleiten eines ankommenden Telefongesprächs  auf eine andere Telefonnummer dar. Eine der häufigsten Rufumleitungen stellt die klassische Mailbox dar. Ist ein Anschluss besetzt oder nicht erreichbar, so wird der Anrufer zur Mailbox weitergeleitet, wird über die Nichterreichbarkeit informiert und kann dort eine Nachricht hinterlassen. Entsprechend wird der Anrufer beispielsweise zur Telekom Mailbox weitergeleitet.

Was kostet eine Rufumleitung?

Die Kosten einer Rufumleitung richten sich nach dem von Ihnen derzeit genutzten Tarif. Grundlegend können Sie sich jedoch an den Standardkosten Ihres Tarifs (z.B. aetkaSMART) orientieren. Besitzen Sie ein Festnetztelefon und möchten von diesem alle Anrufe auf ihr Mobiltelefon wie dem Samsung Galaxy S9 weiterleiten, dann ruft Ihr Festnetztelefon nach der Einrichtung der Rufumleitung automatisch Ihr Mobiltelefon an. Somit fallen die Standardkosten für das Anrufen einer Mobilfunknummer vom Festnetz zu Mobilfunk an. Leiten Sie auf eine andere Festnetznummer weiter, dann fallen hier die entsprechenden Kosten von Festnetz zu Festnetz an. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Sie keine zusätzlichen Kosten haben, wenn Sie eine Flatrate besitzen, so wie es heutzutage üblich ist.

Kosten Rufumleitung

Wie können Kosten bei einer Rufumleitung entstehen?

Was bedeutet „Bedingtes Weiterleiten aktiv“?

Diese Meldung, die oft auf Smartphones und Handys erscheint, zeigt Ihnen, dass eine Rufumleitung aktiviert ist. In der Regel stellt dies ganz einfach die Umleitung auf die Mailbox dar. Diese leitet ankommende Anrufer bei Nichterreichen, einem Besetztzeichen oder einem ausgeschaltetem Telefon zur entsprechenden Ansage weiter. Da die Weiterleitung nicht sofort erfolgt, sondern nur, wenn Sie nicht erreichbar sind, handelt es sich um eine sog. bedingte Weiterleitung. Daher lautet die Mitteilung im Smartphone auch entsprechend “Bedingtes Weiterleiten aktiv”. Die Rufumleitung zur Mailbox können Sie oftmals in den Einstellungen Ihres Smartphones deaktivieren oder per Tastencode (siehe unten). Weitere Einstellungsmöglichkeiten variieren je nach Anbieter. Im Nachfolgenden Abschnitt gehe ich etwas genauer darauf ein.  Für eine umfassendere Aufklärung können Sie sich natürlich auch direkt mit Ihrem Anbieter in Verbindung setzen.

Mailbox

Mailboxnummer

Je nach Netzbetreiber unterscheidet sich Ihre Mailboxnummer. Mit dieser können Sie verschiedene Einstellungen tätigen als auch die gespeicherten Nachrichten abhören. Die Zusammensetzung der Mailboxnummer ist jedoch vom Grundprinzip her immer gleich.

Ihre Vorwahl + Netzbetreiber-Code + Rufnummer

NetzbetreiberNetzbetreiber-Code
Telekom13
Vodafone50
O233
Ehemals E-Plus99

Mailbox ausschalten oder aktivieren

Gleich der bisher vorgestellten Funktionsweisen, verläuft das Ein- und Ausschalten der Mailbox über die Eingabe eines GSM-Codes über die Tastatur.

Mailbox einschalten:

  • Telekom Mailbox**62*3311#
    Vodafone Mailbox5500 anrufen, danach 271#
    O2 Mailbox**004*333#

Mailbox ausschalten

  • Telekom Mailbox##002#
    Vodafone Mailbox5500 anrufen, danach 272#
    O2 Mailbox##002#

 

Rufumleitung

IP-basierter Anschluss / Mobilfunk

Sofortige Rufumleitung

Drücken Sie an Ihrem Telefon die grüne Hörertaste, damit Sie ein Freizeichen bekommen. Danach müssen Sie folgende Tastenkombination eingeben: **21*Zielrufnummer# Die vorgenommene Einstellung wird mit einer Ansage bestätigt. Nun können Sie auflegen und die Einrichtung ist beendet.  Um die Umleitung wieder zu deaktivieren, müssen Sie #21# als Code auf dem Mobiltelefon eingeben. Falls diese Eingabe nicht funktioniert, kann es sein, dass Sie die Eingabe mit einem Stern weniger wiederholen müssen: *21*Zielrufnummer#. Dies ist oftmals bei Festnetztelefonen der Fall.

Rufumleitung wenn Sie das Gespräch nicht abnehmen

Grundlegend ähnelt diese Einrichtung der Vorherigen. Drücken Sie wieder dir grüne Hörertaste, damit ein Freizeichen auf Ihrem Telefon ertönt. Nun müssen Sie **61*Zielrufnummer# eingeben. Nach der Bestätigung durch die Ansage können Sie auflegen. Die Umleitung ist aktiviert. Das Deaktivieren erfolgt durch den zahlencode #61#. Festnetz: *61*Zielrufnummer#

Rufumleitung bei Besetzt

Drücken Sie die grüne Hörertaste und warten auf das Freizeichen. Nun geben Sie bitte **67*Zielrufnummer# in ihr Telefon ein. Nach der Ansage ist die Rufumleitung eingerichtet.  Das Deaktivieren erfolgt über die Kombination #67#. Festnetz: *67*Zielrufnummer#

Rufumleitung bei ausgeschaltetem Telefon

Auch wenn Ihr Akku am Smartphone oder Telefon  Mal nicht den ganzen Tag hält, können Sie eingehende Anrufer darüber informieren. Mit dem Handycode **62*Zielrufnummer# legen Sie eine entsprechende Umleitung fest. Die Deaktivierung erfolgt ebenfalls über die verkürzte Form #62#. Festnetz: *62*Zielrufnummer#

 

Anlagenanschluss / Universalanschluss / ISDN

Wenn Sie über einen ISDN Anschluss verfügen, erfolgt die Einrichtung über Ihren von der Telekom zugewiesenen Account  im Kundencenter. Loggen Sie sich dort mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein. Danach müssen Sie den Bereich „Telefonie-Einstellungen“ aufrufen. Dort klicken Sie bitte auf den Unterbereich „Festnetz-Einstellungen“ und dann auf „Anrufweiterleitung“. Nun können Sie die Zielnummer hinterlegen und auswählen, wann eine Weiterleitung erfolgen soll.

 

Standard Analog-Anschluss (Festnetz)

Hier erfolgt die Einrichtung simultan zur Einrichtung über den IP-basierten Anschluss:

Sofortige Rufumleitung

Drücken Sie an Ihrem Telefon die grüne Hörertaste, damit Sie ein Freizeichen bekommen. Im Anschluss daran müssen Sie folgende Tastenkombination eingeben: *21*Zielrufnummer# Die vorgenommene Einstellung wird mit einer Ansage bestätigt. Nun können Sie auflegen und die Einrichtung ist beendet.  Um die Rufumleitung wieder zu deaktivieren, müssen Sie #21# als Code auf dem Mobiltelefon eingeben.

Rufumleitung wenn Sie das Gespräch nicht abnehmen

Grundlegend ähnelt diese Einrichtung der Vorherigen. Drücken Sie wieder dir grüne Hörertaste, damit ein Freizeichen auf Ihrem Telefon ertönt. Nun müssen Sie *61*Zielrufnummer# eingeben. Nach der Bestätigung durch die Ansage können Sie auflegen. Die Umleitung ist aktiviert. Das Deaktivieren erfolgt durch den Zahlencode #61#.

Rufumleitung bei Besetzt

Drücken Sie die grüne Hörertaste und warten auf das Freizeichen. Nun geben Sie bitte *67*Zielrufnummer# in ihr Telefon ein. Nach der Ansage ist die Rufumleitung eingerichtet.  Das Deaktivieren erfolgt über die Kombination #67#.

 

Für weitere Fragen sind wir gern Ihr Ansprechpartner. Sie wohnen nicht in unserer Nähe? Im aetka Filialfinder finden Sie jederzeit einen hilfsbereiten aetka Fachhändler. 🙂

Robert Gatnar

Robert Gatnar

eb24 - einfach mehr service, Dortmund

Kommentare anzeigen

2 Kommentare
Avatar
Harald-René Flasch

Wenn ich jemand von meinem Samsung A8 anrufe, erscheint kurz “Bedingtes Weiterleiten aktiv”, kann dann aber normal telefonieren.

Was bedeutet in diesem Fall “Bedingtes Weiterleiten aktiv”?

Niklas Josefus
Niklas Josefus

Guten Tag,

in diesem Fall bedeutet es, dass wenn der Angerufene eine Umleitung eingestellt hat, der Anruf abgebrochen wird. Dies kann in den Telefoneinstellungen geändert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentare schreiben

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht und erscheint unter dem von Ihnen angegebenen Namen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Informationen zur Datenverarbeitung und Ihren Rechten zur nachfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwortsuche
Robert Gatnar

Robert Gatnar

eb24 - einfach mehr service, Dortmund

Jetzt Experten finden Auch in Ihrer Nähe gibt es die individuelle und kompetente Beratung vom aetka-Fachhändler rund um Mobilfunk, Festnetz, Internet und Smart Home. (Be)Suchen Sie uns!
Copyright © 2019 aetka Communication Center AG - Alle Rechte vorbehalten